Einschränkungen beim Rhein-Ruhr-Express (RE 11) im Mai

Hauptbahnhof Dortmund

Fahrgäste auf der Strecke des RE 11 müssen im Mai mit Einschränkungen rechnen. Es kommt voraussichtlich zu Verspätungen, teilweise wird ein Schienenersatzverkehr eingesetzt.

Dortmund

28.04.2020, 08:40 Uhr / Lesedauer: 1 min

Im Mai kommt es wegen Bauarbeiten zu Einschränkungen beim RE 11 (RRX). Fährgäste müssen mit Verspätungen rechnen, einzelne Züge entfallen ganz. Das teilt Abellio Rail, der Betreiber des RRX, mit.

Von Donnerstag (30. April) bis Freitag (29. Mai) komme es voraussichtlich zu Verspätungen bei einigen Zügen der Linie RE 11. Die DB Netz AG führe in dieser Zeit Bauarbeiten durch.

Später Zug muss Umleitung fahren

Bei der jeweils letzten Fahrt am Tag (21.03 Uhr ab Kassel-Wilhelmshöhe) entfallen laut Abellio zudem wegen einer Umleitung zwischen Hamm und Dortmund die Halte in Kamen und Kamen-Methler.

Jetzt lesen

Es werde ein Schienenersatzverkehr mit Bussen vom Bahnhofsvorplatz in Hamm eingerichtet. Dieser halte in Kamen ebenfalls am Bahnhofsvorplatz, in Kamen-Methler am Bahnhof selbst und in Dortmund an der Bushaltestelle am Nordausgang des Hauptbahnhofs.

Der RRX selbst komme wegen der Umleitung zudem voraussichtlich knapp eine halbe Stunde später als normal in Dortmund an.

Abellio empfhielt, die aktuellen Fahrzeiten und Informationen unter www.abellio.de im Bereich „Verkehrsmeldungen“ einzusehen und mehr Reisezeit einzuplanen.

Lesen Sie jetzt