Silvija Rostohar, Kitasozialarbeiterin beim Kinderschutzbund, im Gespräch.
Silvija Rostohar, Kitasozialarbeiterin beim Kinderschutzbund, im Gespräch © Schaper
Kinderschutzbund alarmiert

„Eklatanter Mangel“: Für Masernimpfung keinen Kinderarzt gefunden

Ohne die zweite Masernimpfung ist ein Schul- und Kitabesuch nicht möglich. Doch was macht man, wenn keine Kinderarztpraxis das Kind aufnimmt? Laut Kinderschutzbund ein echtes Problem in Dortmund.

Einen Kindergartenplatz für die Tochter einer zugewanderten Familie aus Serbien hat Silvija Rostohar relativ schnell gefunden. Doch an einem Termin für die zweite obligatorische Masernimpfung des Mädchens vor dem Kindergartenbesuch und für ihre beiden Geschwister ist die Kita-Sozialarbeiterin fast verzweifelt.

Auch Beschwerden bei der Kassenärztlichen Vereinigung

Dortmund ist formal mit Kinderärzten überversorgt

Die Arbeit ist mehr geworden

Gleichmäßige Verteilung über das Stadtgebiet

Gesundheitsamt schließt Impflücken

Impftermin blieb auf dem Schreibtisch liegen

Über die Autorin
Redakteurin
Stellvertretende Leiterin der Dortmunder Stadtredaktion - Seit April 1983 Redakteurin in der Dortmunder Stadtredaktion der Ruhr Nachrichten. Dort zuständig unter anderem für Kommunalpolitik. 1981 Magisterabschluss an der Universität Bochum (Anglistik, Amerikanistik, Romanistik).
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.