Der traurigste Schulhof Dortmunds wird endlich fröhlicher

mlzSchulen in Dortmund

Schulleiter Hubert Mittler hatte schon nicht mehr daran geglaubt. Doch plötzlich standen Mitarbeiter der Stadt Dortmund auf dem Schulhof – dort, wo sonst Schüler auf dem Asphalt sitzen.

Aplerbeck

, 16.06.2020, 05:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Jetzt könnte es doch noch klappen, was Schulleiter Hubert Mittler den Schülerinnen und Schülern vor fünf Jahren versprochen hat: dass sie sich in ihrer Schulzeit in den Pausen noch einmal hinsetzen können – auf echte Bänke.

Denn, man mag es kaum glauben: Seit Jahrzehnten müssen die Schülerinnen und Schüler der Emscherschule ohne Sitzmöglichkeit auf dem Pausenhof auskommen. Wer sich setzen will, der kann das auf dem blanken Asphalt tun. Eine entspannte Pause sieht anders aus.

2019 noch einmal Druck gemacht

Jetzt tut sich aber etwas, nachdem Hubert Mittler und die Mitglieder der Bezirksvertretung Aplerbeck Ende 2019 noch einmal ein wenig Druck gemacht haben.

Dass die Bänke dann kamen, war eine kleine Überraschung, denn der Schulleiter der Hauptschule hätte zuvor keine Infos von der Stadt erhalten, dass die Arbeiten beginnen, sagt er. „Die Sekretärin kam rein und sagte plötzlich, dass die Bänke kommen“ – Jugendbänke (sie sind etwas höher) und normale Bänke. Das war Anfang Juni

Robin und Jenni wollten am letzten Schultag die Bänke ausprobieren. Daraus wurde dann am Ende doch nichts.

Robin und Jenni wollten am letzten Schultag die Bänke ausprobieren. Daraus wurde dann am Ende doch nichts. © Mittler

„Das passte ja auch wunderbar in den Zeitplan“, so Mittler. Denn am Freitag (12.6.) fand eine kleine Entlassfeier für die 10er mit Zeugnisübergabe im Foyer der Emscherschule statt. „Denen hatte ich in der sechsten Klasse versprochen, dass sie die Bänke noch erleben werden.“

Jetzt lesen

Das Probesitzen auf den neuen Bänken nach dem Zeugnisempfang klappte aber leider nicht. Denn die eingebauten Bänke konnten die Schüler an diesem Tag noch nicht nutzen. Ein Bauzaun verhinderte das Probesitzen.

Aber eine gute Nachricht gab es am Ende doch noch. Das gewünschte grüne Klassenzimmer soll auch in Kürze eingerichtet werden, so eine Mitteilung der Stadt Dortmund an die Emscherschule.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt