Erinnerung an 49%er

07.09.2007, 18:57 Uhr / Lesedauer: 1 min

Angefangen hat alles mit Unverständnis für das schlechte Bild, das Dortmund in der Öffentlichkeit hatte. Um allen zu zeigen, dass Dortmund reichlich Grünflächen besitzt, 49% der Stadt sind von ihnen bedeckt um genau zu sein, erfand Eugen Schackmann (Foto) die 49%-Wanderung.

Am kommenden Sonntag, knapp 40 Jahre und 24 gut besuchte 49%er später, tritt der ehemalige Leiter des Informations- und Presseamts mit Familie und Kollegen eine private "Erinnerung-Wanderung" an.

Lesen Sie jetzt