Eröffnung geplatzt: Das ist der Stand beim „Döner Point“ im Ex-“Gold Gollan“-Pavillon

mlzWestenhellweg

Der neue Döner-Imbiss am Fuß der Petrikirche sollte eigentlich schon im Oktober eröffnen. Doch diese Pläne des Betreibers wurden durchkreuzt. Jetzt gibt es einen neuen Termin.

Dortmund

, 07.11.2019, 05:20 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Schilder waren angebracht, die Renovierung laut Betreiber so gut wie abgeschlossen. Eigentlich sollte der „Döner Point“ am Westenhellweg schon im Oktober eröffnet werden. Das erklärte Inhaber Idris Kop Ende September im Gespräch mit der Redaktion.

Doch dann wurde es wieder still um die neue Dönerbude im alten „Gold Gollan“-Pavillon auf dem Westenhellweg. Wochenlang schien sich hinter den alten Kirchentags-Plakaten im Schaufenster nichts zu tun.

Neuer Eröffnungstermin in wenigen Tagen

Wie sich herausstellt, hat ein Wasserschaden dem Betreiber bei der Eröffnung einen Strich durch die Rechnung gemacht. Kurz vor der geplanten Eröffnung kam es zu dem Schaden im Keller unter dem Ladenlokal. „Der musste erst beseitigt werden, dann musste der Keller trocknen“, berichtet der Inhaber im Gespräch mit unserer Redaktion. Aber: „Jetzt haben wir das alles hinter uns“, sagt er erleichtert.

Nun soll es klappen: In der kommenden Woche wollen Kop und sein Team den Döner-Imbiss in prominenter Lage eröffnen. Der genaue Tag steht noch nicht fest.

Direkt gegenüber des Döner-Points eröffnet übrigens in Kürze noch ein Gastro-Angebot: Die Burger-Kette Five Guys will dort Anfang Dezember die Türen öffnen.

Lesen Sie jetzt