Eröffnung kurz vor der Corona-Krise: Wie geht es der Speisekammer heute?

mlzHohoffs-Nachfolger

Im Januar wollte das Team der „Speisekammer“ so richtig durchstarten. Doch dann kam die Corona-Krise. Mittlerweile gibt es für den Hohoffs-Nachfolger erste Lichtblicke und für 2021 neue Pläne.

Deusen

, 01.09.2020, 16:55 Uhr / Lesedauer: 2 min

Diese Mischung klang Ende 2019/Anfang 2020 sehr vielversprechend: Nachdem das Edel-Steakhouse Hohoffs 800° in Deusen seinen Betrieb eingestellt hatte, wollte sein Nachfolger mit Foodevents, Küchenpartys und Pop-Art-Gastronomie auftrumpfen.

Mehr noch: Neue kulinarische Trends aus den europäischen Metropolen sollten schneller als anderswo in der Dortmunder „Speisekammer“ serviert werden. Doch bevor das Team mit diesem spannenden Konzept so richtig durchstarten konnte, bremste es das Coronavirus ohne Rücksicht auf Verluste aus.

Veranstaltungen sind wieder möglich

„Der Start muss sicherlich als holprig bezeichnet werden und deckt sich natürlich in keiner Weise mit unseren Vorstellungen und Prognosen“, berichtet Dominik Schön, Bereichsleiter Gastronomie bei der „Catering-Manufaktur“ innerhalb der Kongress Dortmund GmbH, auf Anfrage. Denn wie alle Gastronomie-Betriebe habe auch die „Speisekammer“ während des Lockdowns komplett schließen müssen.

Am 16. Januar 2020 wurde die Speisekammer offiziell eröffnet – natürlich mit einem üppigen Büffet.

Am 16. Januar 2020 wurde die Speisekammer offiziell eröffnet – natürlich mit einem üppigen Büffet. © Uwe von Schirp

Doch mittlerweile sei der Himmel über der neuen Gastronomie nicht mehr ganz so grau. „Nach diversen Lockerungen sind jetzt wieder Veranstaltungen unter Einhaltung der entsprechenden Hygiene-Vorschriften möglich“, berichtet Dominik Schön. Einige hätten bereits stattgefunden.

Teilnahme am Menü-Karussell

Die aktuellen Anfragen der Gäste sorgten für Optimismus: „Wir merken, dass die Location mit ihren maximal 80 Plätzen durchaus den Zeitgeist trifft und das Verlangen nach eher kleinen Veranstaltungsformaten stillt“, so Dominik Schön. Vor allem Hochzeitsgesellschaften zeigten weiterhin großes Interesse: „Das stimmt uns für das vierte Quartal 2020 sowie das kommende Jahr 2021 zuversichtlicher.“

Jetzt lesen

Sogar einen konkreten Plan gibt es bereits für das kommende Jahr: „Wir planen mit der Speisekammer am Menü-Karussell teilzunehmen. Hier konnten wir in den letzten Jahren mit der Lokalmanufaktur an die 1000 Gäste überzeugen“, so Schön.

Krimi-Dinner oder Ess-Theater im kommenden Jahr

Darüber hinaus hoffe man, dass 2021 Eigenveranstaltungen und Themenabende wie Krimi-Dinner oder Ess-Theater wieder Sinn ergeben werden. „Diese stellen wichtige Ergänzungen zu den Firmen- und Privatfeiern dar, die hoffentlich 2021 wieder stattfinden“, so der Bereichsleiter.

Jetzt lesen

Welche finanziellen Verluste die Corona-Krise der Speisekammer bislang beschert hat, kann Dominik Schön nicht sagen: „Viele Feierlichkeiten wurden in die Jahre 2021 und 2022 verschoben und nicht komplett abgesagt. Über die tatsächlichen Verluste lassen sich daher in dem Zusammenhang keine Angaben machen.“ Generell wögen die entgangenen Anfragen aufgrund des Lockdowns schwerer als die stornierten Veranstaltungen. „Wir haben ja erst am 16. Januar 2020 offiziell eröffnet.“

Kontakt zur Speisekammer in Deusen

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt