Erste Wohnmobile sollen Ende des Monats anrollen

07.09.2007, 18:56 Uhr / Lesedauer: 1 min

Wischlingen Auf dem Plan ist die neue Stellplatzanlage für Wohnmobile im Revierpark Wischlingen schon Realität. Voraussichtlich am 28. September können dort auch die ersten Gäste anrollen.

Die Arbeiten liegen jedenfalls nach Auskunft der künftigen Betreiber im Zeitplan. "Was die Zufahrtsstraße vom Wischlinger Weg zur Anlage betrifft, sind wir derzeit im Gebotsverfahren. Wir müssen da noch mit Firmen nachverhandeln", sagt Thomas Schröder (Foto) von der Mobilcamp Dortmund GmbH. Er wird die Anlage gemeinsam mit Lebensgefährtin Julia Lindner betreiben. Der Verlauf der Straße sei bereits durch farbig gekennzeichnete Pfosten markiert. "Der Bau der Straße selber wird dann noch rund eine Woche dauern", sagt Schröder.

Im Bereich der Tennisplätze müssen dann nach Schröders Auskunft noch die Zäune versetzt werden. Der Sandkasten mit Spielgeräten nimmt bereits Formen an.

Verzögerungen gebe es noch, was die Gastronomie betrifft, sagen die Betreiber. "Im Hallerey-Treff gibt es noch eine nasse Wand und die Decke der Terrasse ist nicht in Ordnung", skizziert Thomas Schröder das Problem. Der Hallerey-Treff wird zum Bistro umgebaut.

Ein richtiges Restaurant soll demnächst im Haus Wischlingen entstehen, kündigt Julia Lindner (Foto) an. "Das werden wir aber alles nach und nach realisieren können", bittet sie um Geduld: "Die Anlage soll ja vernünftig werden, schließlich haben wir ja einen Zehn-Jahres-Pachtvertrag."

Wenn auch die Eröffnung für den 28. September avisiert ist, wird es eine offizielle Eröffnungsfeier erst im Frühjahr 2008 geben. "Wenn die Reisesaison beginnt", sagt Thomas Schröder. Bre

Lesen Sie jetzt