Esel und acht Pferde grasen auf Gleisen

Bahnhof Derne war gesperrt

Wer am Montagvormittag mit der Eurobahn fahren wollte, musste sich gedulden. Der Bahnhof Derne war etwa 20 Minuten lang gesperrt. Die Eurobahn konnte nicht fahren. Schuld waren acht Pferde - und besonders ein Esel.

DERNE/HOSTEDDE

, 24.11.2014, 11:25 Uhr / Lesedauer: 2 min

##RB50:Sperrung in Dortmund Derne wieder aufgehoben. Zug 89929 hat 20 Minuten Verspätung ab Lünen

Wie jetzt bekannt wurde, sind die Tiere an der Gneisenauallee eingefangen worden. Zwischenzeitlich kamen die sechs kleinen Pferde und der Esel bei auf einer Koppel an der Derner Straße unter. Jetzt geht's wieder ab nach Hause auf die Weide an der Derner Bahnhofstraße. 

Der Bahnverkehr rollt wieder. Die Polizei hat die Tiere eingefangen. Es habe sich nach ersten Angaben um sechs Pferde und einen Esel gehandelt, die zu einem Reiterhof an der Derner Bahnstraße gehören sollen. Noch bevor die Bundespolizei vor Ort war, hatten die Kollegen der Landespolizei die Tiere von den Gleisen geholt. Mittlerweile stehen die Pferde und der Esel wieder auf einer Weide.  Gegen 11.30 Uhr war der Einsatz abgeschlossen. Die Eurobahn twitterte ebenfalls, dass die Sperrung aufgehoben ist:  

##RB50:Sperrung in Dortmund Derne wieder aufgehoben. Zug 89929 hat 20 Minuten Verspätung ab Lünen

— eurobahn (@eurobahn_info)

Angeblich sollen Pferde auf den Gleisen unterwegs sein. Die Eurobahn teilte dies auf ihrer Twitter-Seite mit. Daher ist der Bahnhof Derne gesperrt. Die Eurobahn kann den Bahnhof nicht passieren.  

#RB50 Der Bahnhof Dortmund Derne ist zurzeit wegen freilaufender Pferde gesperrt

— eurobahn (@eurobahn_info)

Die Bundespolizei bestätigte, dass gegen 10.55 Uhr eine Meldung über frei umherlaufende Pferde auf der Hostedder Straße eingegangen ist. Einsatzkräfte seien vor Ort. Bisher habe man jedoch noch keins der Tiere gesehen. Mehr sei derzeit nicht bekannt.   

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt