Evel Knievel macht Mut

22.08.2007, 18:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Sein Name ist Synonym für atemberaubende Stunts - er selbst ist eine lebende Legende: Evel Knievel. Am ersten September-Wochenende ist der amerikanische Stuntman beim Hartware MedienKunstVerein in der Phoenix-Halle zu Gast.

Der Mann, der auf seinem Motorrad vieles wagt, macht anderen in einem Workshop Mut. Samstag (1.9.) verrät der US-Amerikaner, der angeblich schon 38 Knochenbrüche einsteckte, von 11-18 Uhr Strategien zur Selbstmotivation. "Dann heißt es Mutige vor", verrät Dr. Inke Arns, künstlerische Leiterin des Vereins.

Anschließend (20 Uhr) ist Party mit DJs und Evel Knievel-Filmen sowie Überraschungsgästen im ehemaligen Hotel Rombergpark.

Anmeldungen zum kostenlosen Workshop werden bis Freitag (24.8.) unter Tel 82 31 06 erbeten. Die Teilnehmer sollten in festem Schuhwerk und heller Kleidung erscheinen und außerdem ein weißes Tuch oder Bettlaken sowie Proviant mitbringen.

www.hmkv.de

Lesen Sie jetzt