Kita in Lanstrop soll nach Umbau fast 100 Kindern Platz bieten

Kinderbetreuung

Damit künftig mehr Kinder unter drei Jahren in der Kindertagesstätte an der Gürtlerstraße in Lanstrop betreut werden können, wird das Gebäude ab September 2020 umgebaut.

Lanstrop

, 21.04.2020, 17:15 Uhr / Lesedauer: 1 min
Auf diesem Lageplan ist der Standort der Kindertagesstätte an der Gürtlerstraße in Lanstrop eingezeichnet.

Auf diesem Lageplan ist der Standort der Kindertagesstätte an der Gürtlerstraße in Lanstrop eingezeichnet. © Stadt Dortmund

Kinder und Erzieherinnen der Fabido-Kindertagesstätte an der Gürtlerstraße in Lanstrop müssen sich auf eine Baustelle einstellen. Nach dem Willen der Stadtverwaltung wird das Gebäude von September 2020 bis März 2021 für 393.000 Euro umgebaut.

Wie die Stadt mitteilt, gibt es in der Einrichtung bislang 3,5 Gruppen mit 16 U3- und 49 Ü3-Plätzen.

Nach Abschluss der Umbauarbeiten soll Platz sein für 5 Gruppen mit 22 U3- und 73 Ü3-Plätzen – und das „mit einem modernen Raumprogramm“, so heißt es in einer Presseerklärung der Stadt..

Kinder unter drei Jahren sollen zu 41 Prozent versorgt sein

Kinder unter drei Jahren sollen nach dem Kinderförderungsgesetz mindestens zu 41 Prozent mit Plätzen versorgt werden. Kinder über drei Jahren sind zu 100 Prozent mit Plätzen in Tageseinrichtungen für Kinder zu versorgen. Die Ganztagsplätze sind bedarfsgerecht auszubauen.

Der Ausbau erfolgt überwiegend durch freie Träger und auch in Verbindung mit Investoren. Der Anteil des städtischen Trägers Fabido an den gesamtstädtischen Plätzen soll dabei aber nicht unter 30 Prozent fallen.

Erst vor wenigen Monaten ist die Einrichtung in Lanstrop durch einen Anbau erweitert worden. Das letzte Wort haben jetzt die politischen Gremien.

Jetzt lesen
Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt