Illegales Autorennen auf Dortmunder Hallenbad-Parkplatz

Einsatz am Hallenbad

Zwei junge Fahranfänger sollen sich laut Polizei Dortmund ein illegales Straßenrennen geliefert haben. Jetzt sind sie ihre Führerscheine los.

Nette

, 11.11.2020, 11:10 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Polizei hat die Führerscheine von zwei jungen Autofahrern eingezogen. (Symbolbild)

Die Polizei hat die Führerscheine von zwei jungen Autofahrern eingezogen. (Symbolbild) © dpa

Zwei 18-jährige Fahranfänger sollen sich am Dienstagabend (10. November) in Nette ein illegales Straßenrennen geliefert haben. Die Polizei verbot ihnen die Weiterfahrt und sackte ihre Führerscheine ein.

Anwohner meldeten sich bei der Polizei

Gegen 21.45 Uhr hätten mehrere Zeugen bei der Polizei angerufen und zwei auffällige Autos gemeldet, heißt es im Polizeibericht.

Mit aufheulenden Motoren und quietschenden Reifen sollen zwei Autos über den den Parkplatz des Hallenbades Mengede gefahren sein.

Offenbar wollten die beiden Autofahrer testen, welcher Wagen der schnellere ist – „angetreten“ waren ein Seat Alhambra und ein VW Sharan.

Niemand ging als „Sieger“ des Rennens hervor

Wer den schnelleren Wagen fuhr und als „Sieger“ des Rennens hervorging, blieb offen. „Als Gewinn kann die Situation eh nicht betrachtet werden, denn die jungen Männer befinden sich in der Probezeit“, schreibt die Polizei.

Die Beamten verboten den beiden jungen Männern die Weiterfahrt und zogen ihre Führerscheine ein. Beide erwartet ein Strafverfahren wegen des Verdachts der Teilnahme an einem nicht erlaubten Autorennen.

Lesen Sie jetzt