Auf frischer Tat ertappt: Fahrrad-Diebe versuchen sich kurios herauszureden

Polizei

Zwei Jugendliche hatten für einen versuchten Fahrraddiebstahl im Dortmunder Nordosten eine interessante Erklärung. Nach einem der beiden wurde bereits gesucht.

Dortmund

18.01.2021, 15:38 Uhr / Lesedauer: 1 min

Zwei Jugendliche sind von der Dortmunder Polizei am Samstagmorgen (16.1.) bei einem versuchten Fahrraddiebstahl in Brackel auf frischer Tat ertappt worden. Das berichtet die Polizei.

Ein Zeuge hatte zunächst gegen 0.50 Uhr beobachtet, wie zwei junge Männer auf einem Supermarktparkplatz an der Brackeler Straße offenbar ein unverschlossenes Fahrrad in ihren Besitz nahmen. Weil das allerdings nicht fahrtüchtig war, ließen sie es zurück, heißt es.

Auf dem Weg in Richtung Asseln haben sie dann offenbar in Höhe der Schimmelstraße ein weiteres Rad entdeckt – dieses Mal an einem Verkehrsschild angebunden.

Jetzt lesen

Durch Rütteln und Schütteln sei es dem Duo gelungen, das Schild leicht abzuknicken, wodurch das Lösen des Sockels theoretisch möglich gewesen wäre. Aber nur theoretisch, denn sie seien durch die eintreffenden Polizisten gestört worden.

Jugendliche leicht alkoholisiert

Die leicht alkoholisierten 14 und 15 Jahre alten Jugendlichen seien in Gewahrsam genommen worden. Die Erklärung für den versuchten Diebstahl lieferte einer der beiden Tatverdächtigen: Man habe weder ein eigenes Rad, noch sei um die Uhrzeit noch ein Bus unterwegs.

Der 15-jährige Dortmunder sei von seinen Erziehungsberechtigten abgeholt worden. Der als vermisst gemeldete 14-Jährige aus Wuppertal sei zur Jugendschutzstelle gebracht worden, von wo aus es weiter nach Wuppertal ging.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt