Fahrt ohne Führerschein endete auf dem Dach im Graben

Auto des Bruders genommen

Ohne dessen Erlaubnis mopste ein 19-Jähriger in der Nacht zu Samstag den Wagen seines Bruders. Die heimliche Fahrt ohne Führerschein endete in einem Graben im Wambeler Holz. Dort fand die Polizei den Wagen, der auf dem Dach liegen geblieben war.

SCHARNHORST

10.10.2011, 09:26 Uhr / Lesedauer: 1 min

Zeitgleich zur Unfallaufnahme vor Ort suchte der noch unwissende Halter des Opels die Polizeiwache Scharnhorst auf, um sein Auto als gestohlen zu melden.

Zeitgleich zur Unfallaufnahme vor Ort suchte der noch unwissende Halter des Opels die Polizeiwache Scharnhorst auf, um sein Auto als gestohlen zu melden.

Bruder gab die Fahrt zu Während die Polizei erste Ermittlungen anstellte, um den Unfallfahrer zu finden, meldete sich der Halter des Opel nocheinmal bei den Beamten: Einer seiner Brüder hatte offenbar zugegeben, den Wagen genommen und in der Nacht den Unfall verursacht zu haben.

Gegen den 19-jährigen wird nun wegen der unbefugten Ingebrauchnahme des Pkw, Fahren ohne Fahrerlaubnis und unerlaubten Entfernens vom Unfallort ermittelt.

Lesen Sie jetzt