Falscher Polizist bestiehlt Rentnerin

Trickdieb

Er gab sich als Polizist aus, zeigte seinen Dienstausweis: So verschaffte sich in Körne ein unbekannter Trickdieb Zugang zur Wohnung einer Rentnerin. Ohne Verdacht zu schöpfen, zeigte die Frau ihm Bargeld und Schmuck. Ein Fehler, wie sich zeigen sollte.

KÖRNE

, 12.09.2014, 16:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Klingeln Fremde an der Haustür und wollen in die Wohnung, rät die Polizei zur Vorsicht.

Klingeln Fremde an der Haustür und wollen in die Wohnung, rät die Polizei zur Vorsicht.

Der Trickdieb forderte die Dortmunderin auf, nachzuschauen, ob ihr Bargeld oder Schmuck fehlen. Außerdem müsse er Fotos machen. Die Rentnerin schöpfte zunächst keinen Verdacht und zeigte dem Mann Geld und Schmuck. Der falsche Polizist bat die Frau dann, ihre persönlichen Daten auf einen Zettel zu schreiben. Während sie schrieb, gab sagte der Täter, dass er schnell weg müsse. Als er die Wohnung verlassen hatte, kam der Frau die Situation dann doch verdächtig vor. Und tatsächlich: Sie bemerkte, dass ihr Bargeld sowie Schmuck fehlten und rief die echte Polizei. Die Rentnerin beschreibt den Täter als zwischen 48 und 50 Jahren alt, 1.75 Meter groß, mit korpulenter Figur und rundem Gesicht. Er habe schütteres, blondes Haar gehabt und trug ein kariertes, buntes Hemd. Die Polizei bittet Zeugen, die etwas gesehen haben, unter Tel. (0231) 132 74 41 um Hinweise.  

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt