Familienvater muss wegen Kindesmissbrauchs fünf Jahre in Haft

69 Fälle

Ein 39-jähriger Mann aus Aplerbeck ist am Dienstag wegen sexuellen Missbrauchs in 69 Fällen zu fünf Jahren Haft verurteilt worden. Der Familienvater soll sich an mindestens zwei seiner vier Kinder vergangen haben. Der erste Übergriff war im Jahr 2003 - da war das Mädchen erst vier Jahre alt.

APLERBECK

18.11.2014, 17:45 Uhr / Lesedauer: 1 min
Das Landgericht Dortmund.

Das Landgericht Dortmund.

Der Junge wurde schließlich laut Urteil nicht nur Opfer sexueller, sondern auch körperlicher Gewalt. Immer wieder soll der Angeklagte seinen Sohn grundlos eingesperrt oder mit einem Holzlöffel verprügelt haben. In einem Fall sogar so heftig, dass der Löffel auf dem Körper des Kindes zerbrach. Die Staatsanwaltschaft hatte ursprünglich sogar 156 Taten angeklagt und sechseinhalb Jahre Haft gefordert. Unter anderem sagt die 15-jährige Tochters des Dortmunders vor Gericht aus.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt