Fehlgeschlagener Fluchtversuch: Nachbar beobachtet Einbrecher

Polizei Dortmund

Durch ein Geräusch wurde ein Nachbar auf die Vorkommnisse in einer Nachbarwohnung aufmerksam. Er konnte einen unbekannten durch das Fenster einsteigen sehen.

Dortmund

22.11.2020, 11:53 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein unbekannter ist am Freitagabend in eine Erdgeschosswohnung eingebrochen.

Ein unbekannter ist am Freitagabend in eine Erdgeschosswohnung eingebrochen. © dpa

Ein aufmerksamer Zeuge informierte die Polizei am Freitagabend (20. November) über einen mutmaßlichen Einbrecher, der in eine Wohnung an der Semerteichstraße eingestiegen sein soll. Der Tatverdächtige wurde schon wenig später festgenommen, berichtet die Polizei Dortmund.

Demnach soll sich der Zeuge eigenen Angaben zufolge gegen 18.50 Uhr auf seinem eigenen Balkon befunden haben. Als der 37-jährige Dortmunder ein Geräusch wahrgenommen hatte und einen Blick über die Brüstung warf, sah er, wie eine Person auf der außen liegenden Fensterbank einer Nachbarwohnung stand und in die Erdgeschosswohnung eindrang.

Gescheiterter Fluchtversuch

Kurze Zeit später soll der Unbekannte über die Raudestraße in Richtung einer Kleingartenanlage geflüchtet sein. Im Rahmen der Fahndung konnte der mutmaßliche Einbrecher an der Rathenaustraße gesichtet werden. Beim Anblick der Polizisten sei der Unbekannte jedoch sofort in südwestliche Richtung geflüchtet.

Nach dem gescheiterten Fluchtversuch nahmen die Beamten den 45-jährigen Mann fest. Bei einer Durchsuchung wurden unter anderem eine Taschenlampe und zwei Schraubendreher sichergestellt.

Besondere Gründe für eine Untersuchungshaft lagen nicht vor. Den Tatverdächtigen erwartet ein Strafverfahren wegen des Verdachts des Wohnungseinbruchs.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt