Feueralarm beim Feierabend-Einkauf in Dortmunder Einkaufszentrum

Rauch im Lager

Aufregung in einem Dortmunder Einkaufszentrum unweit der A40: Der Feierabend-Einkauf bei Rewe und Tedox wurde am Donnerstagabend durch einen Feueralarm gestört. Ein Lager war verraucht.

Dorstfeld

, 30.10.2020, 10:58 Uhr / Lesedauer: 1 min
Das Einkaufszentrum an der Planetenfeldstraße auf einem Archivbild. Hier rückten am Donnerstagabend 35 Einsatzkräfte der Feuerwehr an. (Der Aldi ist schon vor einiger Zeit ausgezogen.)

Das Einkaufszentrum an der Planetenfeldstraße auf einem Archivbild. Hier rückten am Donnerstagabend 35 Einsatzkräfte der Feuerwehr an. (Der Aldi ist schon vor einiger Zeit ausgezogen.) © Schaper

Geräumt werden musste ein Geschäft eines Einkaufs-Komplexes an der Planetenfeldstraße in Dorstfeld unweit der A40-Anschlussstelle am Donnerstag (29.10.). Gegen 17.45 Uhr löste die Brandmeldeanlage im Einkaufszentrum aus, in dem unter anderem Rewe und Tedox* untergebracht sind. Die Feuerwehr wurde direkt mit alarmiert.

Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte war die betroffene Filiale bereits geräumt, teilt die Feuerwehr mit. „Sowohl Kunden als auch Mitarbeiter haben sich vorbildlich auf dem Parkplatz vor dem Ladenlokal eingefunden“, sagt Sprecher Oliver Körner.

Kein offenes Feuer gefunden

Mit Atemschutz ging ein Trupp in die Halle und fand Rauch in einem Lagerraum vor. Die Suche nach der Quelle der Verrauchung gestaltete sich ein wenig komplexer: Da im Lagerraum kein offenes Feuer zu erkennen war und dieser über eine Lüftungsanlage verfügte, mussten weitere Räumlichkeiten und der Außenbereich nach der Ursache abgesucht werden.

Schließlich fand die Feuerwehr die Ursache: Ein technischer Defekt an einer Lampe hatte für Rauch und den großen Einsatz gesorgt. Die Feuerwehr lüftete den Lagerraum. Mitarbeiter und Kunden konnten anschließend das Geschäft wieder betreten.

Im Einsatz waren Einheiten der Feuerwache 5 (Marten), Feuerwache 8 (Eichlinghofen) und Feuerwache 1 (Mitte) sowie der Rettungsdienst mit insgesamt 35 Einsatzkräften.

*In einer vorigen Version dieses Berichtes hatten wir geschrieben, dass hier auch ein Aldi sei. Der Discounter wurde allerdings schon vor längerer Zeit geschlossen.

Lesen Sie jetzt