Feuerwehr-Einsatz in Kindergarten in der Dortmunder Innenstadt

Feuer in der Küche

Brandalarm in einer Kita im Klinikviertel: Die Feuerwehr rückte mit drei großen Löschfahrzeugen aus. Im Inneren der Kindertagesstätte war ein etwas kurioser Brandherd zu finden.

von Paula Protzen

Dortmund

, 05.06.2020, 16:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Viele Rettungskräfte an der Humboldtstraße: In einer Kita wurden Rauchmelder ausgelöst.

Viele Rettungskräfte an der Humboldtstraße: In einer Kita wurden Rauchmelder ausgelöst. © Kevin Kindel

In der Kindertagesstätte an der Humboldtstraße schlugen am Freitagnachmittag (5.6.) drei Rauchmelder Alarm. Feuerwehr und Rettungsdienst rückten mit relativ viel Personal zum Einsatzort an: Fünf Einsatzfahrzeuge und ein Polizeiwagen waren auf der Straße im Klinikviertel zu sehen.

Jetzt lesen

Der Brandherd war die Mikrowelle

Als Brandherd ermittelten die Feuerwehrleute die Küche der Kita und stellten schnell die Ursache für den Alarm fest: Ein Körnerkissen hatte sich in der Mikrowelle entzündet und so die Rauchmelder ausgelöst.

Als die Einsatzkräfte eintrafen, war das Feuer bereits von selbst ausgegangen, berichteten die Rettungskräfte. Die Feuerwehrleute konnten das verkohlte Kissen aus der Mikrowelle bergen, nach draußen an die frische Luft bringen und schließlich entsorgen.

Ein in der Mikrowelle entzündetes Körnerkissen löste den Alarm aus.

Ein in der Mikrowelle entzündetes Körnerkissen löste den Alarm aus. © Kevin Kindel

Verletzt wurde bei dem Vorfall keine der anwesenden Personen. Auch die Küche der Kita nahm keinen größeren Schaden, sondern sei lediglich leicht verraucht gewesen, so ein Pressesprecher der Feuerwehr.

Jetzt lesen

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt