Feuerwehr pumpt 20.000 Liter Salzsäure ab

Leck in Gefahrgut-LKW

ABC-Einsatz an der Autobahn: Der Parkplatz Kleine Herrenthey an der A2 in Richtung Hannover ist am Mittwoch gesperrt worden, weil Salzsäure aus einem Gefahrgut-LKW austrat. Die Feuerwehr war mit rund 80 Einsatzkräften vor Ort. Sie pumpten 20.000 Liter Säure aus dem defekten LKW ab. Inzwischen ist der Einsatz beendet.

SCHWIERINGHAUSEN

24.02.2016, 11:05 Uhr / Lesedauer: 1 min
Feuerwehr pumpt 20.000 Liter Salzsäure ab

Wegen auslaufender Salzsäure ist die Feuerwehr am Mittwoch zu einem Parkplatz an der A2 gerufen worden. Rund 80 Einsatzkräfte waren vor Ort.

Bislang ist nicht viel über den Einsatz an der A2 bekannt. Die Dortmunder Feuerwehr war gegen 10.15 Uhr alarmiert worden, weil aus einem Lkw auf dem Parkplatz Kleine Herrenthey eine unbekannte Flüssigkeit austrat. Nach ersten Erkenntnissen handelt es sich dabei um einen Gefahrgut-Transporter - und die unbekannte Flüssigkeit ist Salzsäure.

Der ABC-Zug der Umweltwache in Eichlinghofen ist vor Ort. Von ABC-Einsatz spricht man, wenn radioaktive, chemische oder biologische Stoffe involviert sind. Feuerwehr-Sprecher André Lüddecke: "Der Fahrer des Lkw spricht gerade mit unserem Einsatzleiter. Wir gehen davon aus, dass gleich ein Trupp mit Vollschutzanzügen die Lage erkunden wird." Dann werden die Feuerwehrmänner versuchen, die Flüssigkeit aufzufangen, das Leck zu schließen und die Säure auf der Fahrbahn mit einem Bindemittel abzustreuen. Die Feuerwehr hat die Gefahren-Stufe von 2 auf 3 erhöht.

Der Parkplatz liegt in Fahrtrichtung Hannover in Höhe Mengede und ist voll gesperrt, der Verkehr auf der A2 läuft normal weiter. 

Wir berichten weiter.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt