Feuerwehr rettet Frau aus brennender Wohnung im Dortmunder Süden

Feuerwehreinsatz

Einen Wohnungsbrand musste die Dortmunder Feuerwehr am Dienstag (27.4.) löschen. Die Bewohnerin der Wohnung konnte gerettet werden, musste aber ins Krankenhaus.

Berghofen

27.04.2021, 21:51 Uhr / Lesedauer: 1 min
Eine brennende Küche löste am Dienstag (27.4.) einen Einsatz in einem Wohnhaus im Dortmunder Süden aus.

Eine brennende Küche löste am Dienstag (27.4.) einen Einsatz in einem Wohnhaus im Dortmunder Süden aus. © Feuerwehr Dortmund

Die Dortmunder Feuerwehr wurde am Dienstag (27.4.) zu einem Brand im Dortmunder Süden gerufen. Gegen 15.50 Uhr wurde ihr gemeldet, dass am Faltenweg in Berghofen ein Brand in einer Küche ausgebrochen ist. Die Bewohnerin hielt sich da offenbar noch in der Wohnung auf.

Als die Feuerwehr wenig später am stark verrauchten Einsatzort eintraf, hatte der Rettungsdienst das Gebäude allerdings schon vollständig geräumt.

Bewohnerin kam ins Krankenhaus

Zwei Atemschutztrupps konnten den ausgedehnten Küchenbrand im 1. Stock des Hauses schnell löschen, die Bewohnerin der betroffenen Wohnung wurden mit einer Rauchgasvergiftung und Brandverletzungen ins Krankenhaus gebracht.

Jetzt lesen

Die übrigen Bewohner des Hauses konnten in ihre Wohnungen zurückkehren, als alle Rauchgase abgezogen waren, die Brandwohnung ist jedoch vorerst nicht bewohnbar.

Nun ermittelt die Kriminalpolizei, wodurch der Brand ausgelöst wurde. An dem Einsatz waren circa 40 Einsatz- und Rettungskräfte verschiedener Wachen und der Freiwilligen Feuerwehr beteiligt.

Lesen Sie jetzt