Feuerwehr rettet Hund und Katze aus brennender Wohnung

Feuer im Badezimmer

Die Tiere alleine in der Wohnung lassen - und plötzlich fängt es an zu brennen: eine Horrorvorstellung für jeden Tierhalter. Doch genau das ist am Montag in Mengede in der Brahmstraße passiert. Doch der Hund und die Katze hatten Glück im Unglück.

MENGEDE

, 09.02.2016, 10:23 Uhr / Lesedauer: 1 min
Feuerwehr rettet Hund und Katze aus brennender Wohnung

Den Nachbarn sei Dank - aufmerksame Mitbewohner eines Mehrfamiliehauses in der Brahmstaße alarmierten am frühen Montagnachmittag die Feuerwehr. Aus der Erdgeschosswohnung hörten sie den Alarm des Rauchmelders. 

Nachbar kümmerte sich um Tiere

Rauch quoll bereits aus den zwei gekippten Fenstern auf der Rückseite des Wohnhauses, als die Feuerwehr am Einsatzort eintraf. In der Wohnung fanden die Feuerwehrmänner keine Personen vor, dafür aber einen Hund und eine Katze. Sie konnten vor dem Feuer gerettet werden. Schnell war der Entstehungsbrand im Badezimmer gelöscht. Ein Nachbar kümmerte sich um die beiden unverletzten Tiere, bis der Mieter der Wohnung eintraf. 

Während des Einsatzes musste die Brahmstraße und die Händelstraße gesperrt werden, die Polizei ermittelt nun die Brandursache. 

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt