Impfaktion

FH Dortmund: Überraschend großer Andrang bei Impfaktion

Die Fachhochschule Dortmund hat am Dienstag (11.8.) zum Impfen eigeladen - und das in einer ganz besonderen Location. Geimpft wurde im Rektor-Büro. Die Aktion könnte wiederholt werden.
Der Andrang an der Sonnenstraße war groß. © FH Dortmund / Michael Milewski

Die Fachhochschule Dortmund hat am Dienstag (11.8.) eine Corona-Impfaktion am Standort Sonnenstraße gestartet. Willkommen waren alle: Sowohl Studierende und Beschäftigte als auch Außenstehende.

Der Andrang war groß, bilanziert die FH jetzt. Rund 300 Menschen ließen sich bei der fünfstündigen Aktion impfen. Und das in einer ganz besonderen Location: dem Büro des Rektors Prof. Dr. Wilhelm Schwick. Denn der räumte für den Tag seinen Arbeitsplatz, sodass die Impfteams auch dort arbeiten konnten.

Geimpft wurde mit Biontech, Johnson & Johnson und Moderna. Die Entscheidung, welchen Impfstoff die Impfteams verwendeten, lag bei den Impfwilligen.

Zweite Impfaktion in Planung

Prorektorin für Lehre und Studium Tamara Appel war sehr zufrieden mit der Impfaktion und der schnellen Organisation von Fachhochschule und dem Impfzentrum Dortmund. „Es war eine grandiose Aktion. Mit so vielen Interessierten hatten wir gar nicht zu hoffen gewagt“, wird die Prorektorin in einer Mitteilung zitiert.

Eine zweite solche Aktion scheint bereits in Planung zu sein. Rektor Prof. Dr. Wilhelm Schwick signalisierte demnach, dass er in etwa drei Wochen für eine weitere Impfaktion sein Büro nochmals zur Verfügung stellen würde.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.