Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Bauwagenangebot des Jugendamtes lockt die Kinder im Stadtbezirk Scharnhorst an

Flitzmobil am Schmollerweg

Wenn das Flitzmobil des Jugendamtes kommt, hält es die Kinder im Stadtbezirk Scharnhorst nicht mehr in ihren Wohnungen. Besonders die künstlerischen Angebote kommen gut an.

Scharnhorst

, 16.05.2019 / Lesedauer: 2 min
Bauwagenangebot des Jugendamtes lockt die Kinder im Stadtbezirk Scharnhorst an

Viele Kinder beteiligen sich an den künstlerischen Angeboten des Flitzmobis-Teams - hier am Schmollerweg in Scharnhorst-Ost. © Conny Bothe

Das Flitzmobil des Jugendamtes machte vom 6. bis 10. Mai Station am Schmollerweg in Scharnhorst-Ost. Vom „Überkopfmalen“ bis hin zur Stilmalerei und Model malen beteiligten sich die Schmollerweg-Kinder und waren von den unterschiedlichen Malmethoden, die Künstlerin Astrid Halfmann im Gepäck hatte, total begeistert.

Mischung aus niederschwelligen und inhaltlichen Angeboten

Diese Mischung aus niederschwelligen und inhaltlichen Angeboten macht laut Conny Bothe von der projektorientierten mobile Arbeit im Stadtbezirk Scharnhorst die Arbeit mit dem Flitzmobil, einem mit Spielzeug gefüllten Bauwagen, so faszinierend: „Wir versuchen unser Angebot stets zu variieren, auf die Bedürfnisse und Wünsche der Kinder direkt und zeitnah einzugehen und immer wieder neue spannende Themen in die Wohngebiete zu bringen. Kunst im öffentlichen Raum ist dabei immer ein großes Thema.“

Im Schmollerweg leben besonders viele Kulturen, alle gehen respektvoll miteinander um, spielen, bewegen und gestalten gemeinsam. Das sei nicht immer so gewesen. Vor einigen Jahren habe es dort immer mal wieder Konflikte gegeben und das Flitzmobilteam mussten viele Streitereien schlichten. Vielleicht habe die kontinuierliche und verbindliche Arbeit des Flitzmobils dazu beigetragen, dass es friedlicher zugeht, so Conny Bothe.

Lesen Sie jetzt