Flugzeug aus Dortmund "köpft" fast Urlauber

Strand von Helgoland

Das war knapp: Ein zu tief fliegender Hobby-Pilot aus Dortmund hat mit seinem Flugzeug im Landeanflug auf Helgoland fast einen Urlauber am Strand erwischt. „Ein Unfall wurde gerade noch haarscharf vermieden“, bestätigte Wolfgang Boe, Pressesprecher der Wasserschutzpolizei Husum.

HELGOLAND/DORTMUND

02.06.2014, 14:56 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der Urlauber musste sich zum Schutz vor der anfliegenden Maschine tief in den Sand drücken

Der Urlauber musste sich zum Schutz vor der anfliegenden Maschine tief in den Sand drücken

Die Identität des Beinahe-Opfers ist nicht bekannt. Der Mann soll schleunigst den Strandabschnitt verlassen haben. Gegen den Piloten werde wegen des Verdacht eines gefährlichen Eingriffs in den Flugverkehr ermittelt, sagte der Polizeisprecher. Hier ist das Video von der gefährlichen Landung:

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt