Frau zwischen Autos eingeklemmt

LÖTTRINGHAUSEN Beim Versuch, ihren rollenden BMW aufzuhalten, ist eine 35-Jährige am Sonntagabend zwischen zwei Autos eingeklemmt und schwer verletzt worden. Ein Rettungswagen brachte sie ins Krankenhaus.

von Von Andreas Wegener

, 29.10.2007 / Lesedauer: 2 min

Zu dem Unfall kam es gegen 20.35 Uhr auf der Hellerstraße. In einem abschüssigen Bereich hatte die Frau ihren Wagen am Gehweg geparkt, als sie ausgestiegen war, bemerkte sie, dass er rückwärts rollte. Ein Polizeisprecher: "Die 35-Jährige stellte sich dahinter, konnte das Fahrzeug aber nicht aufhalten. Sie wurde zwischen dem BMW und einem geparkten Ford eingeklemmt."

  Die Dortmunderin konnte sich selbst befreien, erlitt aber schwere Verletzungen. Sie muss stationär in einem Krankenhaus behandelt werden. Einen Schaden an den Wagen konnte sie trotz ihres mutigen Versuches nicht verhindern - die Polizei schätzt ihn auf 1300 Euro.

  

Lesen Sie jetzt
Münsterland Zeitung Todesfall durch Stromschlag

Tragischer Unfall verzögert Arbeiten am Hauptbahnhof – Bahnpendler spüren Auswirkungen