Freibad Wellinghofen ist bereit für den Start

mlzSaisoneröffnung

Viele Freibäder in NRW sind längst wieder geöffnet, nicht aber in Dortmund. Jetzt entscheidet der Rat. Wann könnte es im Wellinghofer Freibad losgehen, wenn der Stadtrat grünes Licht gibt?

Wellinghofen

, 17.06.2020, 05:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

In seiner Sitzung am 18. Juni entscheidet der Rat der Stadt, ob auch die Dortmunder Freibäder wieder Besucher zulassen. Die NRW-Landesregierung erlaubt die Öffnung der Freibäder unter entsprechenden Corona-Sicherheitsvorkehrungen seit dem 20. Mai.

Der erhöhte Personal- und Kostenaufwand durch die Abstands- und Sicherheitsregeln hatten Betreiber und Stadt Sorgen bereitet. Wegen der Hygienauflagen und der eingeschränkten Besucherzahl sind erhebliche Mehrkosten zu befürchten, laut Sozialdezernentin Birgit Zoerner bis zu einer Million Euro. Außerdem wollte man die Erfolge gegen Corona nicht leichtfertig aufs Spiel setzen.

Jetzt lesen

Zum Zeitpunkt der Freigabe im Mai waren die vier von der Sportwelt gGmbH betriebenen Bäder auch noch gar nicht bereit für einen Start.

Jetzt aber ist in Wellinghofen alles vorbereitet: Das Wasser ist eingelassen, die Wiese gemäht und bereit für Badegäste. „Wir stehen in den Startlöchern“, sagt Jörg Husemann, Geschäftsführer der Sportwelt. Das Wasser im Becken werde jeden Tag gesäubert.

Wenn der Rat der Stadt grünes Licht gibt, könnte das Freibad Wellinghofen innerhalb kürzester Zeit die Türen öffnen. „Leider müssen wir diesen Termin abwarten, bevor wir in die Saison starten können“, ist auf der Homepage der Sportwelt zu lesen. Wenn alles optimal läuft, könnte es schon am Wochenende losgehen.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt