Basma Bada oder Tam Tam Beauty sind Stars der Blogger-Szene. Ihre Fans konnten sie am Samstag live erleben - beim Blogger-Flohmarkt im LCC. Die Influencerinnen verkauften nicht nur Kleidung.

Dortmund

, 26.10.2019, 15:26 Uhr / Lesedauer: 3 min

Tara ist so etwas wie der geheime Star. Eine lange Schlange hat sich an ihrem Stand gebildet, doch die Kleider, die sie hier verkauft, interessieren die Besucherinnen erst auf den zweiten Blick. Nein, sie wollen Tara sehen, Tam Tam Beauty - als die sie ihre Fans auf Youtube und Instagram kennen - und vielleicht ein Foto mit ihr machen.

Im Video sehe sie aus wie eine Göttin, schreibt eine Userin unter einem Imagefilm auf Youtube. Im Lensing-Carrée Conference Center, beim You&Me Blogger-Flohmarkt über den Dächern der City, wird Tam Tam angehimmelt, als wäre sie tatsächlich nicht von dieser Welt. Die Fans machen Selfies und merken aber schnell: Tam Tam Beauty ist Tara - und ganz nahbar.

„Klar können wir noch ein Foto machen“, ruft sie und wirft sich gekonnt in Pose. Die Fans, die mit ihr aufs Bild kommen, stehen ihr in nichts nach. Auch sie sind perfekt gestylt, der richtige Gesichtsausdruck für das Selfie-Lächeln in die Handykamera tausendfach geprobt.

Riesenansturm auf das LCC

Die Besucherinnen kommen in Schüben ins LCC. Damit es nicht zu voll wird, dürfen immer nur etwa 100 hinein, um sich für eine gewisse Zeit auf dem Blogger-Flohmarkt umzuschauen. Der hat mehr den Charakter einer Messe als dass er einem Trödel gleicht.

Fünf Beauty-Bloggerinnen sorgen für Riesenansturm in der Dortmunder City

Die Bürste der Stars? Canan Dogan (links) und ihre Kollegin konnten jedenfalls viele Vorzüge ihres Produkts aufzählen. © Dennis Werner

Gleich am Eingang verkauft Ravneet Amarjit künstliche Wimpern in allen erdenklichen Formen. Es gibt welche, die sind ganz lang, aber weniger dicht, andere erinnern an haarige Raupen, so buschig sind sie. Bei aller Künstlichkeit wirken sie doch täuschend echt - und wenn man genau hinschaut, gibt es kaum eine Besucherin im LCC, die sie nicht trägt.

Die Marke, die Ravneet vertritt, Didikong, hat aber noch mehr anzubieten. „Wir haben auch Kontaktlinsen in allen Farben“, sagt sie und zeigt auf eine Tabelle. Dort kann man sehen, wie aus dunklen Augen mithilfe der Linse grüne werden. Ocean green heißt die Farbe. „Passend dann zum grünen Kleid zum Beispiel“, sagt Ravneet.

Drew Barrymores Haarbürste?

Kaum drehen sich die Besucherinnen um, stehen sie vor einem Stand mit Haarbürsten. Aber nicht irgendwelche. „Drew Barrymore benutzt eine solche Haarbürste für ihre Tochter“, sagt Canan Dogan, Social Media und Influencer-Managerin. Die Besucherinnen lernen, dass diese Bürsten schonender durch nasses Haar gleiten, das dann nicht so schnell abbreche. Eine Bürste hat Schlitze. Zum Föhnen. „Die Haare werden schneller trocken, ohne auszutrocknen“, sagt Canan, die auch noch eine andere Marke vertritt: die Humble-Brush.

Jetzt lesen

Die Humble-Brush, eine Zahnbürste aus schnell nachwachsendem Bambus, kommt bei den Besucherinnen gut an. Alle wollen am Glücksrad drehen, um eventuell eine zu gewinnen. „Es ist schön, wenn unsere Kunden uns nicht nur aus dem Internet kennen, sondern uns auch mal live sehen“, sagt Canan.

Fünf Bloggerinnen als Kundenmagneten

Die fünf Bloggerinnen, für die der Flohmarkt eigentlich gemacht ist, sind die Magneten, die die vielen potenziellen Kundinnen der Öko-Zahnbürste oder Wimpern anziehen. Neben Tam Tam Beauty sind Basma Bada, Karolina Alexandrova, Esrafet und Fashion For Franzy gekommen. Jede von ihnen hat einen eigenen Stand. Alle haben ihre Kleiderschränke geöffnet - und die Kundinnen können die Sachen kaufen, um wie ihre Idole auszusehen.

Der Tisch, hinter dem Basma Bada steht, ist nicht mehr ganz so voll. Bei dem ersten Schub Besucherinnen sei schon viel weggegangen, sagt sie. Basma, ganz locker in Trainingsjacke, aber mit perfekt geschminkten roten Lippen, ist zum ersten Mal bei einem solchen Blogger-Flohmarkt dabei und freut sich darüber, sich mit ihren Fans austauschen zu können.

Fünf Beauty-Bloggerinnen sorgen für Riesenansturm in der Dortmunder City

Basma Bada hatte auch eigene Kleidung - darunter viele Lieblingsstücke - dabei. © Dennis Werner

Häufig bekommen Influencerinnen wie Basma Kleidung von ihren Kooperationspartnern geschenkt, damit sie schöne Fotos damit machen, die dann auf Instagram zu sehen sind und sich somit besser verkaufen. Beim Flohmarkt gibt es viele Stücke solcher Kleidung - wie neu - zu kaufen. Basma aber hat auch Dinge dabei, die sie selbst gekauft hat. Sachen, die die Vielreisende in Amerika oder Korea gekauft hat. „Das hat alles Geschichte“, sagt sie - und diese Geschichten erzählt sie beim Verkaufen ihren Fans.

Fans reisen von weither an

Wegen Basma sind Sophie Gralka (20) und Shirin Khalili von Gießen nach Dortmund gekommen. Zwei Stunden sind die beiden gefahren, um bei dem Flohmarkt ihre Idole zu treffen und sich Input zu holen. Den finden sie auch an den Schmink- und Frisierständen, an denen die jungen Frauen Schlange stehen.

Fünf Beauty-Bloggerinnen sorgen für Riesenansturm in der Dortmunder City

Die Besucherinnen konnten sich auch schminken und frisieren lassen. © Dennis Werner

„Wir machen eine Kosmetikerinnen-Ausbildung“, erzählt Sophie. Bei einer Veranstaltung wie dieser könne sie sich viele neue Anregungen holen. Denn wirklich alle hier, nicht nur die Influencerinnen, seien komplett gestylt. „Es ist mega interessant, die vielen verschiedenen Charaktere hier zu sehen“, sagt Shirin. Man treffe auch auf Gleichgesinnte. „Die Leute hier stehen alle auf die Industrie“, sagt sie, und das finde man sonst nirgends.

Zur Stärkung gibt es Burger, die die Besucherinnen gekonnt trotz langer Fingernägel essen, ohne Lippenstift zu verschmieren oder sich mit Ketchup zu bekleckern. Ein paar Selfies später gehen viele junge Frauen selig nach Hause - die begehrten Goodie-Bags mit Werbegeschenken unterm Arm.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Unterwäsche-Kollektion

Ann-Kathrin Götze hüllenlos: Frau von Mario Götze wirbt mit sexy Fotos für eigene Kollektion

Model und Spielerfrau Ann-Kathrin Götze hat eine eigene Wäsche-Kollektion entworfen. Auf Werbefotos zeigen sie und Ehemann Mario sich hüllenlos. Er unterstützt damit Kinder in Not. Von Marie Ahlers

Lesen Sie jetzt