Fünf Entchen auf der A2 gerettet

DORTMUND Ihren Versuch, mitsamt ihrer sechsköpfigen Kinderschar die A2 bei Mengede zu überqueren, hat am Montag ein Entenpaar mit dem Leben bezahlt. Die Polizei konnte fünf Küken jedoch retten.

von Ruhr Nachrichten

, 07.07.2008, 18:42 Uhr / Lesedauer: 1 min
Fünf Küken konnte die Polizei in Sicherheit bringen. Das sechste ist noch verschwunden.

Fünf Küken konnte die Polizei in Sicherheit bringen. Das sechste ist noch verschwunden.

In einem rot-weißen Verkehrshütchen fuhren die Beamten die Küken zur Autobahnwache. Das sechste Entlein flüchtete unter eine Schutzplanke und konnte trotz eingeleiteter Sofortfahndung nicht gefunden werden.

Um die Waisenkinder will sich nun eine 34-jährige Polizeikommissarin kümmern. Sie habe einschlägige Erfahrungen in der Aufzucht von Entenküken. Die Tierkinder sollen in ihrem Garten aufwachsen, wie die Autobahnpolizei Dortmund berichtete.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt