Der Freizeitpark „FunDOmio“ - hier mit Organisator Patrick Arens - bleibt noch einige Tage bestehen. © Thomas Thiel
Westfalenhallen

FunDOmio-Park bleibt länger geöffnet als geplant

Ursprünglich sollte der FunDOmio-Park an den Westfalenhallen mit Ferienende am Dienstag (11.8.) schließen. Nun hängen die Veranstalter noch einige Tage dran.

Der FunDOmio-Park an den Westfalenhallen hat nun noch einige Tage länger geöffnet als ursprünglich geplant. Eigentlich sollte mit dem letzten Ferientag am Dienstag Schluss sein – nun bleibt er bis einschließlich Sonntag (16.8.) geöffnet.

Auch Urlaubsrückkehrern einen Besuch ermöglichen

„Viele Dortmund, die erst jetzt aus dem Urlaub zurückgekehrt sind“, so sagt Schausteller und Organisator Patrick Arens, „haben uns gebeten, noch ein paar Tage dranzuhängen, damit auch sie noch eine Chance haben, den „Pop-Up-Freizeitpark“ zu besuchen.

Außerdem seien die Besucherzahlen in den vergangenen Tagen zufriedenstellend gewesen. Trotz der Hitze seien am Samstag und Sonntag (8./9.8.) jeweils 2000 Besucher gekommen.

Hinzu komme, dass es für die Schausteller wegen der Corona-Pandemie keine Anschluss-Veranstaltungen gebe. Arens: „Da versuchen wir natürlich, noch ein paar Euro zu verdienen.“ Er habe sogar überlegt, den Park noch länger geöffnet zu halten, aber das sei nicht möglich, weil die Westfalenhallen dort danach Baumaßnahmen planen.

FunDOmio ist eine Idee des Schaustellerverbands „Rote Erde“ Dortmund und des Zusammenschlusses von Schaustellern aus ganz Deutschland. Nach den coronabedingten Absagen der Volksfeste wollten die Betreiber der Anlagen ihre Geschäfte wieder in Betrieb nehmen.

Über den Autor
Redaktion Dortmund
Ich fahre täglich durch den Dortmunder Nordosten und besuche Menschen, die etwas Interessantes zu erzählen haben. Ich bin seit 1991 bei den RN. Vorher habe ich Publizistik, Germanistik und Politik studiert. Ich bin verheiratet und habe drei Töchter.
Zur Autorenseite
Andreas Schröter

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.