Fußgänger bei Verkehrsunfall mit Taxi schwer verletzt

Bornstraße

Bei einem Verkehrsunfall auf der Bornstraße in der Nacht zu Sonntag ist ein 27-jähriger Fußgänger schwer verletzt worden. Gegen 2.15 Uhr wollte er die Straße überqueren und übersah dabei eine rote Ampel. Ein Taxifahrer konnte den Zusammenstoß nicht verhindern.

NORDSTADT

11.12.2016, 13:31 Uhr / Lesedauer: 1 min

Einer Pressemitteilung der Polizei zufolge war der 27-Jährige mit Bekannten gegen 2.15 Uhr auf der Bornstraße unterwegs. Als er die Bornstraße überqueren wollte, habe er ersten Erkenntnissen zufolge eine rote Ampel übersehen und ging einfach auf die Straße.

Zeitgleich fuhr ein 32-jähriger Dortmunder mit seinem Taxi auf dem rechten Fahrstreifen Richtung Norden. Ein Zusammenstoß mit dem Fußgänger konnte er ersten eigenen Angaben zufolge nicht mehr verhindern. Der Fußgänger wurde von dem Taxi erfasst und auf die Straße geschleudert. Dabei erlitt er schwere Verletzungen.

Kreuzung zwei Stunden gesperrt

Ein Rettungswagen brachte den Verletzten in ein Krankenhaus. Weil er mutmaßlich unter Alkoholeinfluss stand, wie die Polizei berichtet, wurde die Entnahme einer Blutprobe angeordnet. Die Kreuzung Bornstraße/Mallinckrodtstraße war knapp zwei Stunden lang komplett gesperrt.

 

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt