Fußgänger wird bei Autounfall schwer verletzt

Emil-Figge-Straße

Unfall im Technologiepark an der TU Dortmund: Ein Duisburger ist am Mittwochnachmittag an der Emil-Figge-Straße von einem Auto angefahren worden. Der 68-Jährige wurde dabei schwer verletzt. Es war der zweite schwere Unfall, der sich am Mittwoch ereignete.

Dortmund

30.11.2017, 10:29 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein 68-Jähriger ist am Mittwoch bei einem Autounfall schwer verletzt worden.

Ein 68-Jähriger ist am Mittwoch bei einem Autounfall schwer verletzt worden. © Foto: dpa

Ein 68-Jähriger aus Duisburg überquerte am Mittwochnachmittag gegen 16.55 Uhr die Emil-Figge-Straße in Höhe der H-Bahn-Haltstelle Joseph-von-Fraunhofer-Straße. Zur gleichen Zeit war ein 23-jähriger Autofahrer auf der Straße unterwegs.

Ursache nicht geklärt

Der Dortmunder konnte nicht mehr ausweichen und schleuderte den Duisburger zu Boden. Warum es letztendlich zum Zusammenstoß kam, ist noch nicht geklärt. Ein Rettungswagen brachten ihn zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus.

Es ist der zweite schwere Unfall, der am Mittwoch passierte. Am Morgen war ein 11-jähriger Junge in der Nordstadt von einem LKW erfasst worden. Er verstarb wenig später in der Klinik.

Lesen Sie jetzt
Mallinckrodtstraße / Leopoldstraße
Lkw erfasst 11-jähriges Kind - Junge stirbt in Klinik

Ein elf Jahre alter Dortmunder ist am Mittwochmorgen bei einem Unfall in der Nordstadt tödlich verletzt worden. Ein Lkw erfasste den jungen Radfahrer an der Kreuzung Mallinckrodtstraße / Leopoldstraße. Von Thomas Thiel

Lesen Sie jetzt