Gegen den NRW-Trend: Dortmunds Hochschulen haben mehr Studenten

Statistik

An den Hochschulen in NRW sind weniger Studenten registriert als noch vor einem Jahr. In Dortmund sehen die Zahlen aber anders aus. Aktuelle Zahlen sind jetzt veröffentlicht worden.

Dortmund

, 27.11.2019, 11:37 Uhr / Lesedauer: 1 min
Gegen den NRW-Trend: Dortmunds Hochschulen haben mehr Studenten

Rund 50.000 Menschen studieren in Dortmund. © dpa (Symbolbild)

Fast 50.000 Studierende sind an den Hochschulen in Dortmund aktuell eingeschrieben. Den aktuellen Zahlen zufolge steuert dieser Wert gegen den NRW-Trend. Anders als im Landesschnitt wächst hier nämlich die Zahl der Studenten.

Wie das Statistische Landesamt IT.NRW mitteilt, ist im gerade begonnenen Wintersemester landesweit 1 Prozent weniger Menschen an den Hochschulen immatrikuliert als im Vorjahr. In Dortmund sind es allerdings 0,5 Prozent mehr als noch 2018.

Die FH wächst, die TU schrumpft etwas

Unter den einzelnen Hochschulen fallen deutliche Unterschiede auf: An der Technischen Universität (TU) und an der International School of Management (ISM) ist die Zahl der Erstsemester gestiegen, während es an der Fachhochschule (FH) weniger Neueinsteiger gab. Dennoch liegt die Gesamtzahl der FH-Studenten – anders als die der TU – über dem Vorjahreswert.

Jetzt lesen

33.430 Menschen besuchen aktuell die TU Dortmund, 14.589 Studenten hat die FH und 1469 Studenten die ISM. Die Statistiker weisen darauf hin, dass der Rückgang der NRW-Studierendenzahlen teilweise auch auf die Verlegung des Hauptsitzes der Hochschule Bad Honnef-Bonn nach Thüringen zurückzuführen ist.

Lesen Sie jetzt