Mit Haftbefehl gesuchter Mann wird am Hauptbahnhof festgenommen

Polizeieinsatz

Ein alkoholisierter Mann ist der Bundespolizei am Dortmunder Hauptbahnhof aufgefallen. Bei der anschließenden Kontrolle kam nicht nur heraus, dass er mit einem Haftbefehl gesucht wurde.

Dortmund

, 12.04.2021, 12:26 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Bundespolizei hat am Samstagmorgen (10.4.) am Dortmunder Hauptbahnhof einen Mann kontrolliert, der offensichtlich alkoholisiert war. In einer Mitteilung heißt es, dass weitere Ermittlungen ergaben, dass er von der Staatsanwaltschaft Dortmund gesucht wurde.

Gegen 9.30 Uhr sei den Bundespolizisten der alkoholisierte Mann aufgefallen. Daraufhin habe man den 49-Jährigen kontrolliert. Dabei stellten sie fest, dass gegen ihn ein Haftbefehl vorlag. Das Amtsgericht Castrop-Rauxel habe ihn wegen mehrere Diebstahldelikte zu drei Monaten Freiheitsstrafe verurteilt.

Polizisten finden Drogen im Gepäck

Daraufhin habe man den Mann mit auf die Wache am Hauptbahnhof mitgenommen, wo er untersucht worden sei. Dabei fanden die Beamten in seinem Gepäck auch noch mehrere Konsumeinheiten Drogen.

Jetzt lesen

Es sei zudem ein Alkoholtest durchgeführt worden. Dieser ergab: Der Mann war mit fast 1,1 Promille alkoholisiert. Im Anschluss sei der Mann von den Polizisten in die JVA gebracht worden.

Es sei ein Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet worden, heißt es in der Mitteilung weiter.

Lesen Sie jetzt