Gewinn winkt: Hochwasser-Rückhaltebecken an der Emscher soll einen Namen bekommen

Emschertal

Hochwasser-Rückhaltebecken klingt zu technisch. Darum soll die Emschertalsperre an der Stadtgrenze von Dortmund und Castrop-Rauxel einen Namen bekommen – in einem Wettbewerb.

Mengede, Ickern

, 10.03.2020, 13:19 Uhr / Lesedauer: 1 min
Für das Hochwasser-Rückhaltebecken wird nach einem neuen Namen gesucht.

Für das Hochwasser-Rückhaltebecken wird nach einem neuen Namen gesucht. © Emschergenossenschaft

Es ist noch nicht fertig, aber bereits ein beliebtes Naturidyll und Freizeitareal: das Hochwasser-Rückhaltebecken der Emschergenossenschaft an der Stadtgrenze von Castrop-Rauxel-Ickern und Dortmund-Mengede.

Wenig idyllisch ist dagegen noch die offizielle und eher technische Bezeichnung der Anlage. Das soll sich ändern. Die Emschergenossenschaft ruft gemeinsam mit der Stadt Castrop-Rauxel, der Stadt Dortmund, dem Verein „Mein Ickern e.V.“, dem „SJD – Die Falken Ortsverband Mengede“, der Bezirksvertretung Mengede sowie weiteren Beteiligten zu einem Namenswettbewerb auf.

Unter der Brücke am Hof Emschertal befindet sich das Wehr, das den Pegelstand der Emscher flussabwärts bestimmt.

Unter der Brücke am Hof Emschertal befindet sich das Wehr, das den Pegelstand der Emscher flussabwärts bestimmt. © Uwe von Schirp

Teilnehmen dürfen alle, die das 18. Lebensjahr vollendet haben und einen Vorschlag zur Namensgebung für das Hochwasser-Rückhaltebecken machen möchten.

Der Sieger bekommt einen Preis

Die genauen Teilnahmebedingungen und einen Flyer zum Mitmachen erhalten Interessierte auf dem Hof Emschertal, im Amtshaus in Dortmund-Mengede, im Seniorenzentrum Mengede sowie im Rathaus der Stadt Castrop-Rauxel. Einsendeschluss ist der 20. April 2020.

Jetzt lesen

Eine Jury, bestehend aus der Emschergenossenschaft, der Stadt Castrop-Rauxel und der Stadt Dortmund, wird die Namensvorschläge sichten und beurteilen. Der Sieger des Wettbewerbs erhält einen Preis. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Jetzt lesen

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt

Der Hof Emschertal am Regenrückhaltebecken lädt zum Tag der offenen Tür ein. Am Sonntag gibt es in Ickern Programm mit Kistenklettern, Kräuter-Exkursionen oder Probesitzen im Gefängnisbus.

Lesen Sie jetzt