Goethe-Schüler übernehmen Patenschaft für Erdmännchen im Zoo

mlzSpendenaktion

In Zeiten der Corona-Pandemie wollen Schüler des Goethe-Gymnasiums den Restbestand der Klassenkasse für einen guten Zweck einsetzen. Sie unterstützen den Dortmunder Zoo.

Hörde

, 13.07.2020, 19:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Das Schuljahr ist zu Ende, doch die Klassenkasse noch gut gefüllt. Doch die Kinder der Klasse 7a des Goethe-Gymnasiums in Hörde wollte das Geld nicht für einen Ausflug oder anderes Vergnügen ausgeben, sondern lieber für einen guten Zweck spenden.

„Da auch der Dortmunder Zoo unter dem Lockdown einige finanzielle Einbußen erleiden musste, waren die Kinder sich schnell einig, das auch an die Tiere gedacht werden sollte“, schreibt die Klassenpflegschaftsvorsitzende Gudrun Weinert.

Nachdem diese Redaktion über die Geburten von Erdmännchen im Dortmunder Zoo berichtet hatte, stand der Endschluss der Schülerinnen und Schüler schnell fest.

Die 250 Euro aus der Klassenkasse sollten den possierlichen Erdmännchen zugute kommen. Das Geld wurde kurzerhand für die Patenschaften für die Neugeborenen und ihre Eltern eingesetzt. Ein Jahr lang sind die Siebtklässler nun stolze Paten für die fünf Erdmännchen.

Somit ist die Klasse 7a des Dortmunder Goethe-Gymnasiums wahrscheinlich die einzige Schulklasse mit derart exotischen „Patenkindern“. Vertreter der Klasse haben die Tiere bereits im Zoo besucht.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt