Brandstiftung: Mehrfamilienhaus in der Nordstadt in Flammen - Polizei sucht Zeugen

Feuerwehr Dortmund

Ein Pkw-Brand ist am Sonntag auf ein Mehrfamilienhaus übergesprungen. Das Haus wurde komplett geräumt, das Feuer richtete großen Schaden an. Die Polizei geht jetzt von Brandstiftung aus.

Dortmund, Nordstadt

28.10.2019, 10:29 Uhr / Lesedauer: 1 min

Ein Mehrfamilienhaus in der Nordstadt ist am Sonntagmittag (27.10.) wegen eines Feuers geräumt worden. Die Polizei geht von Brandstiftung aus. Das Feuer brach gegen 12 Uhr in der Durchfahrt des Hauses an der Kirchenstraße aus und sprang dann auf eine Wohnung über. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Als die Feuerwehr eintraf, standen in der Durchfahrt des Gebäudes Mülltonnen und ein abgestellter Pkw bereits hell in Flammen. Die Polizei geht davon aus, dass der Wagen von Unbekannten in Brand gesteckt wurde. Das Feuer war so stark, dass die Flammen auf der Rückseite des Hauses in die Wohnungen schlugen. Parallel dazu hatte sich das Feuer auch durch den Fußboden gebrannt.

Feuerwehr durchsuchte das Haus

Da unklar war, ob sich zu diesem Zeitpunkt noch Personen in dem Gebäude befanden, durchsuchten Einsatzkräfte der Wehr das Haus. Das Gebäude und das Nachbarhaus wurden komplett geräumt. Die Bewohner fanden im Betreuungsbus der Feuerwehr Zuflucht.

Durch das Feuer wurde die Gebäudedurchfahrt stark in Mitleidenschaft gezogen, so dass Baufachberater der Feuerwehr und des Technischen Hilfswerks (THW) die Bausubstanz überprüfen mussten. Die Wohnung im ersten Obergeschoss wurde aufgrund von Beschädigungen für unbewohnbar erklärt werden. Alle anderen Nachbarn konnten zurück in ihre Wohnungen.

Polizei sucht Zeugen

Die Polizei sucht nun Zeugen und fragt: Wer hat um die Mittagszeit im Bereich der Kirchenstraße verdächtige Personen gesehen oder etwas Verdächtiges bemerkt? Hinweise an die Kripo unter Tel. 0231/132 7441.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt