Grüne fordern eine Umzäunung der Comenius-Grundschule

Bezirksvertretung Brackel tagt

Nach der konstituierenden Sitzung beginnt nun für den neuen Brackeler Bezirksbürgermeister Hartmut Monecke und die anderen Bezirksvertreter der politische Alltag - mit Anträgen der Grünen.

Brackel

, 08.12.2020, 07:45 Uhr / Lesedauer: 1 min
Dreimal in den vergangenen beiden Jahren wurde in die Comenius Grundschule eingebrochen, zuletzt Ende Juni 2020.

Dreimal in den vergangenen beiden Jahren wurde in die Comenius Grundschule eingebrochen, zuletzt Ende Juni 2020. © Christian Barrenbrügge

Auch die zweite Sitzung der Bezirksvertretung Brackel nach der Kommunalwahl findet in der großen Aula der Geschwister-Scholl-Gesamtschule an der Haferfeldstraße 3-5 statt - und zwar am Donnerstag (10.12.) um 16 Uhr. Dort sind die corona-bedingten Abstände besser einzuhalten als im üblichen Sitzungsraum im Kultur- und Bildungszentrum Balou.

Einwohnerfragestunde steht am Beginn

Am Beginn steht eine Einwohnerfragestunde, in der die Bürger Probleme ansprechen können, die in den Zuständigkeitsbereich der Bezirksvertretung fallen. Zur späteren Tagesordnung gehören zwei Anträge der Grünen zur Comenius-Grundschule in Wambel.

Zum einen fordert die Partei eine Umzäunung. In der jüngeren Vergangenheit sei es wiederholt zu Vandalismusschäden und Diebstählen an der Comenius Grundschule gekommen. Daher soll die Schule außerhalb der Schulzeiten besser gesichert werden. Zum anderen möge dort eine Fahrradabstellanlage installiert werden.

In weiteren Anträgen fordern die Grünen zum Beispiel eine Querungshilfe an der Rüschebrinkstraße in Höhe der Bushaltestellen „Hannöversche Straße“ oder die Markierung von Parkstreifen an der Eichwaldstraße in Wickede.

Außerdem liegt den Politikern eine Vorlage vor, wonach der Heimbach in Wickede auf einer Länge von 2410 Metern bis zur Stadtgrenze nach Kamen für 2,5 Millionen Euro ökologisch verbessert werden soll.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt