Hasta la vista, baby! Arnold Schwarzenegger kommt nun doch nicht nach Dortmund

Filmbörse Westfalenhalle

Weltstar Arnold Schwarzenegger kommt nicht nach Dortmund. Das haben die Veranstalter der Filmbörse bekanntgegeben. Arnie sollte im Oktober als Stargast auftreten. Das steckt hinter der Absage.

Dortmund

, 12.08.2019, 18:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Hasta la vista, baby! Arnold Schwarzenegger kommt nun doch nicht nach Dortmund

Arnold Schwarzenegger war als Stargast der Filmbörse in Dortmund angekündigt. Doch daraus wird nichts. Der Terminator bleibt zuhause. © Sony Pictures Home Entertainment /dpa-Bildfunk

Auf der Facebook-Seite der Filmbörse Dortmund stehen seit Sonntagabend eine „gute und eine schlechte Nachricht“. Die schlechte: Arnold Schwarzenegger wird am 6. Oktober nicht als Stargast auf dem Treffen von Filmfans im Messezentrum der Westfalenhalle auftreten.

„Wir haben nun final in Absprache mit Arnolds Management beschlossen, dass wir das Ganze aus unterschiedlichen Gründen schieben“, heißt es dort von Seiten des Veranstalters WoH Entertainment GmbH. Die „gute Nachricht“: Der 72-Jährige ehemalige Schauspieler und Politiker soll sein Kommen für 2020 bereits zugesagt haben.

Der offenbar entscheidende Grund für die Absage: Es gab nicht genügend Menschen, die bereit waren für ein kurzes Treffen, ein gemeinsames Foto und ein Autogramm bis zu 580 Euro zu bezahlen. Zuletzt hatte der Veranstalter den Vorverkauf für die Fan-Pakete intensiv beworben - und auch offen kommuniziert, dass die Actionfilm-Legende nur kommt, wenn genügend Tickets verkauft werden. Es gab aber auch viel Kritik von Fans an den hohen Preisen.

Dazu schreibt WoH Entertainment: „Auch, wenn viele von euch die Preise als zu teuer empfinden, sind sie dennoch im Vergleich zu anderen Veranstaltungen in Europa und weltweit immer noch günstig und ein Schnapper. Solche Preise konnte außer uns bislang niemand bieten.“

Lesen Sie jetzt