Haus mit 30 Wohnungen bald ohne Strom und Wasser

Vermieter zahlt Rechnungen nicht

Unangenehme Post für die Mieter des Hauses Herwingweg 4 in Wickede: DEW21 teilte den 30 Parteien in diesem Haus mit, dass ihnen ab 11. September Strom und Wasser abgedreht werden soll. Der Grund: Die Immobilienfirma Altro Mondo, der das Gebäude gehört, habe die Rechnungen dafür nicht pünktlich bezahlt. Nun teilt die Firma über einen Rechtsanwalt mit, dass alle Zahlungen geleistet worden seien. Mit Verweis auf den Datenschutz wollte sich DEW21 dazu nicht äußern.

WICKEDE

, 17.08.2017, 15:11 Uhr / Lesedauer: 1 min
Jörg und Antje Jensen – und mit ihnen die 29 anderen Parteien im Haus Herwingweg 4 in Wickede – haben unangenehme Post von DEW21 bekommen.

Jörg und Antje Jensen – und mit ihnen die 29 anderen Parteien im Haus Herwingweg 4 in Wickede – haben unangenehme Post von DEW21 bekommen.

Besonders unangenehm wäre das vor allem für die zumeist älteren Bewohner in der oberen Etage des dreistöckigen Gebäudes, denn sie sind weitgehend auf den Fahrstuhl angewiesen, der ohne Strom natürlich ebenfalls stillstehen würde.

Mieter Jörg Jensen, der seit 2010 in dem Haus wohnt, berichtet, dass der aktuelle Ärger nicht der erste mit besagter Immobilienfirma sei. So gebe es den Hausmeister- und Gärtner-Service nur sporadisch – und wenn, dann mit ständig wechselnden Mitarbeitern, obwohl dafür in den Nebenkosten permanent Gelder abgerechnet werden. „Das Grobe machen wir mittlerweile schon selbst“, sagt Jörg Jensen.

DEW21 hofft noch auf Reaktion von Vermieter

Wenn man einen Firmenmitarbeiter mal ans Telefon bekomme, sei der sehr freundlich und tue so, als habe er noch nie von irgendwelchen Problemen gehört. Nur passieren tue nie etwas. Ausziehen wolle er nur ungern, so Jensen weiter, seine 82 Quadratmeter große Wohnung sei schön. Er habe sich nun mit dem Mieterschutzbund in Verbindung gesetzt.

DEW21-Sprecherin Jana-Larissa Marx erklärte, dass in solchen Fällen zunächst zwei Mahnungen an den Hauseigentümer ergehen, bevor dann wirklich ein Stopp der Energieversorgung mit vierwöchigem Vorlauf angekündigt werde. Sie hoffe aber, dass die Firma Altro Mondo nun reagiere und es zu einer einvernehmlichen Lösung komme.

Kaputte Aufzüge, Vermüllung, ausbleibende Reparaturen

Googelt man den Namen der Firma im Internet, stößt man gleich auf eine ganze Reihe von Fällen. Von Aufzügen, die in Hochhaussiedlungen vier Monate defekt sind, ist da die Rede, von Vermüllung und ausbleibenden Reparaturen – um nur einige wenige Beispiele zu nennen.

Die Firma Altro Mondo mit Sitz in Ronneberg in der Nähe von Hannover war am Donnerstag telefonisch nicht zu erreichen. Auf eine Anfrage per E-Mail haben wir keine Antwort erhalten.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt