Heinz-Herbert Dustmann ist neuer Präsident der IHK Dortmund

Donnerstagnachmittag gewählt

Heinz-Herbert Dustmann heißt der neue Präsident der Industrie- und Handelskammer zu Dortmund. Die Vollversammlung der IHK wählte Dustmann am Donnerstagnachmittag für zwei Jahre. Der 63-Jährige beerbt den bislang am längsten aktiven Präsident der IHK Dortmund.

DORTMUND

, 07.04.2016, 18:07 Uhr / Lesedauer: 1 min
Heinz-Herbert Dustmann (M.) ist neuer Präsident IHK Dortmund. Udo Dolezych (l.) und Stefan Schreiber gratulieren.

Heinz-Herbert Dustmann (M.) ist neuer Präsident IHK Dortmund. Udo Dolezych (l.) und Stefan Schreiber gratulieren.

Es gab einen Kandidaten - und der wurde gewählt: Heinz-Herbert Dustmann, Chef der Dula-Gruppe mit Stammsitz in Hombruch, ist der neue Chef der Industrie- und Handelskammer zu Dortmund. Das hat die 86-köpfige Vollversammlung der IHK entschieden, der Unternehmer aus Industrie, Handel und Dienstleistungen aus Dortmund und der Region angehören. Sie wählten Dustmann für zwei Jahre. 

Seit 2011 Vizepräsident und erfolgreicher Unternehmer

Dustmann ist seit 2006 Mitglied der Vollversammlung und war seit 2011 einer der Vizepräsidenten der IHK. Nun beerbt er als Präsident Udo Dolezych. Er hatte das Amt zehn Jahre inne und war damit der am längsten aktive Präsident der IHK Dortmund. 

Dustmann ist Geschäftsführer der Dula-Gruppe mit Stammsitz in Hombruch, die sich mit Laden- und exklusivem Innenausbau weltweit einen Namen gemacht hat. Seit Jahren stellt Dula etwa Möbel für den Weltkonzern Apple her.

Jetzt lesen

 

Lesen Sie jetzt