Herbstferien bringen Ersatzverkehr

02.10.2009, 17:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Hörde Wer in der ersten Hälfte der Herbstferien (10. bis 18. Oktober) mit der U 41 unterwegs ist, muss sich auf Einschränkungen einstellen. Zwischen Karl-Liebknecht-Straße und Clarenberg ersetzen Busse die Stadtbahn. Damit wird in dieser Zeit auch die Haltestelle Hörde Bahnhof nicht angefahren.

Grund für den Ersatzverkehr sind Bauarbeiten an der Emscherbrücke in Höhe des Phoenix-Gymnasiums. Dort wird die Stadtbahn künftig über eine eigene Brücke geleitet, die in den Herbstferien montiert wird. Geplant ist, dass die U 41 ab dem Montag, 19. Oktober wieder ordnungsgemäß fährt.

Bis zu drei Busse

Für die Zeit der Bauarbeiten setzen die DSW 21 Ersatzbusse in beiden Fahrtrichtungen ein. Sie fahren über Märkische Straße, Willem-van-Vloten-Straße, Faßstraße, Seekante, Aldinghofer Straße, Hörder Bahnhofstraße, Benninghofer Straße und An der Goymark in Richtung Clarenberg. Die Busse halten in unmittelbarer Nähe der U-Bahn-Stationen. An der Karl-Liebknecht-Straße fahren sie vom Nordausgang ab. In den Stoßzeiten sollen bis zu drei Ersatzfahrzeuge in kurzer Folge abfahren.

15 Minuten Fahrtzeit

Die Fahrtzeit erhöht sich zwischen dem 10. und 18. Oktober dennoch: Je nach Verkehrslage und Tageszeit von vier auf bis zu15 Minuten. An besonders engen Stellen wollen die Stadtwerke zusätzliche Halte- und Parkverbote einrichten, um "Stillstand" zu vermeiden.

Die exakten Abfahrtszeiten der Ersatzbusse sind über die elektronische Fahrplanauskunft der DSW 21 abrufbar:

www.bus-und-bahn.de

Lesen Sie jetzt