Hier feiert Dortmund Karneval: Wir zeigen, wo es die besten Partys gibt

mlzFeiern an Karneval

Die Jecken sind los – auch in Dortmund. Eine Karnevals-Hochburg wird die Ruhrstadt wohl nicht mehr. Trotzdem feiert sie. Die wichtigsten Partys im Überblick.

von Lena Dahlbüdding

Dortmund

, 27.02.2019, 18:47 Uhr / Lesedauer: 2 min

Der Partymarathon von Weiberfastnacht bis Aschermittwoch geht los. Wer nicht in Köln oder Düsseldorf feiert, hat auch in Dortmund einige Optionen. Hier eine kleine Auswahl:


Weiberfastnacht (28. Februar)

  • Weiberfastnachtstour
    Ab 9 Uhr ziehen rund 150 jecke Weiber durch Dortmund. Unter Führung der amtierenden Prinzessin geht es zunächst dem Oberbürgermeister an den Schlips.
    Nach mehreren Stationen im Dortmunder Stadtgebiet endet die Weiberfastnachtstour dann schließlich im Brauersaal der Dortmunder Brauereien.
  • FZW (Ritterstraße 74):
    Dortmunds größte Weiberfastnachts-Party steigt für wilde Weiber im FZW. Auch dieses Jahr wird zu den aktuellen Charts, Schlager und Feiermusik abgetanzt. Karneval-Hits legt DJ Jan für euch auf. Es besteht keine Kostümpflicht und brave Männer sind auch eingeladen.
    17 Uhr, Eintritt frei
  • Stade (Betenstraße 3):
    Nach der Party im Rathaus geht es für die Faschings-Weiber weiter ins Stade. Da wird zu Partyhymnen bereits ab den frühen Stunden die Tanzfläche gestürmt.
    11 Uhr, Eintritt: keine Angabe
  • Anton‘s Bierkönig (Bissenkamp 11-13):
    Zur Weiberfastnachtsparty sind auch die Herren der Schöpfung willkommen. Bis 24 Uhr kann für 15 Euro eine Verzehrkarte im Wert von 30 Euro beim Einlass gekauft werden.
    21 Uhr, kein Eintritt aber Mindestverzehr.
  • Cabaret Queue (Hermannstraße 74):
    Tanz, Tanz, Tanz ist angesagt für die ausgelassenen Weiber im Queue. DJ Klaus Lenser weiß, was sie wollen. Es gibt Cocktails und mediterrane Küche. Der Erlös des Abends kommt gemeinnützigen Organisationen zugute.
    18 Uhr, 20 Euro

  • Ratskeller (Aplerbecker Marktplatz 21):
    Mallorca DJ Diego legt die Partyhits für einen ausgelassenen Abend auf.
    17 Uhr, Eintritt keine Angabe
  • Strobels  (Strobelallee 50):
    Das Strobels-Team freut sich auf wildgewordene Weiber und bützchenfeste Kerle. DJ Dirk und Freunde legen das Beste aus Schlager, Charts und Karnevalshits auf.
    11.11 Uhr, der Ticketvorverkauf ist beendet, es gibt nur noch Karten an der Tageskasse ab 11.11 Uhr, 10 Euro



Samstag (2. März)

  • Schlüsselübergabe
    Die Jecken übernehmen die Stadt. Im Rathaus wird vom Prinzenpaar und dem Kinderprinzenpaar der Stadtschlüssel vom Oberbürgermeister Ullrich Sierau eingefordert. Die Pins des Prinzenpaares und des Kinderprinzenpaares, die in jedem Jahr angeboten werden, berechtigen zum Eintritt zu dieser Veranstaltung.

Rosenmontag (4. März)

  • Rosenmontagsumzug
    Ab 14 Uhr zieht der Rosenmontagszug vom Festplatz an der Eberstraße bis zum Südwall. Neben den Mitgliedsvereinen nehmen auch Gruppen aus befreundeten Vereinen aus dem In- und Ausland, sowie aus Dortmunder Sportvereinen teil. Auf dem Friedensplatz findet von 14 Uhr bis 18 Uhr eine karnevalistische Revue statt.

  • Stade (Betenstraße 3):
    Fest in närrischer Hand wird zu Feten-Hits und Schlager-Klassikern mit DJ Brainstorm gefeiert. Das neu gewählte Prinzenpaar mit seinem Gefolge beehrt das Stade ab 18 Uhr. Zur Krönung werden alle Jecken und jeder Narr von dem Prinzen einen stimmungsvollen Karnevalsschlager hören.
    Um 14 Uhr geht es im Stade los

  • Anton‘s Bierkönig (Bissenkamp 11-13):
    Hier werden die besten Karnevalskostüme gesucht. Für die Gewinner gibt es Prämien.
    16 Uhr, der Eintritt ist frei, aber es gibt einen Mindestverzehr.
Schlagworte:
Lesen Sie jetzt