Abendstimmung am „Herr Walter“-Strand. Die Hafen-Gastronomie ist ein beliebtes Ziel an heißen Sommertagen. © RN-Archiv
Sommer in Dortmund

Hitzewelle in Dortmund ist ein Glücksfall für die Hafen-Gastronomie

Das heiße Sommerwetter weckt Sehnsucht nach Strand und Meer. Meer hat Dortmund nicht zu bieten. Strand und Wasser schon. Im Hafen gibt es immer mehr Gastronomiebetriebe.

Satte 38 Grad zeigte das Thermometer am Donnerstagnachmittag. Keine Frage: Echtes Strandwetter am Hafenstrand des Eventschiffs „Herr Walter“ im Dortmunder Hafen. Und gleich mit Öffnung des Open-Air-Lokals um 16 Uhr strömten die ersten Gäste herbei.

Das erste Ziel: Der kleine Pool, in dem man zwar nicht abtauchen, aber zumindest die Füße kühlen kann. Und es wird deutlich sichtbar: Corona-Lockerungen und Sommerwetter passen gut zusammen. „Die Leute genießen es, wieder raus zu kommen“, heißt es bei den Hafen-Gastronomen.

Dazu hat Herr Walter am Stadthafen ja inzwischen auch Gesellschaft bekommen. Gleich nebenan haben mit Bergmanns Brauereiausschank und dem „Umschlagplatz“ zwei weitere Freiluft-Gastronomien am Wasser zumindest provisorisch festgemacht.

Keine Maskenpflicht im Freien

Reservierungen sind nicht nötig. Voller wird es zudem meist am Abend, wenn die Temperaturen etwas angenehmer werden. Die Corona-Regeln sind kein Problem mehr. Im Freien gibt es keine Maskenpflicht mehr. Ausgenommen sind die Toiletten und andere Innenräume – wie das Schiff von „Herr Walter“.

Zum Thema Getränke und Hitze haben die Barkeeper von „Herr Walter“ gleich Tipps parat: Neuer Hit sind neben alkoholfreien Cocktails Bio-Getränke.

Über den Autor
Redaktion Dortmund
Oliver Volmerich, Jahrgang 1966, Ur-Dortmunder, Bergmannssohn, Diplom-Journalist, Buchautor und seit 1994 Redakteur in der Stadtredaktion Dortmund der Ruhr Nachrichten. Hier kümmert er sich vor allem um Kommunalpolitik, Stadtplanung, Stadtgeschichte und vieles andere, was die Stadt bewegt.
Zur Autorenseite
Oliver Volmerich

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt