Hochschultage informieren über Studienangebote

13. und 14. Januar

Bei der Wahl des richtigen Studienfachs wollen die sechsten Dortmunder Hochschultage eine Orientierung bieten. Am 13. und 14. Januar (Mittwoch und Donnerstag) können Schüler der Oberstufe eine der sechs Hochschulen in Dortmund besuchen und sich über Studiengänge und Campusalltag informieren.

DORTMUND

von Von Felix Flaig

, 10.01.2016, 01:03 Uhr / Lesedauer: 2 min

Abi – und dann? Für junge Menschen eröffnen sich mit dem Schulabschluss am Gymnasium viele Möglichkeiten für den weiteren Lebensweg. Dabei hat sich in den vergangenen Jahren ein deutlicher Trend entwickelt: Etwa jeder zweite Abiturient in Deutschland beginnt direkt nach der Schule ein Studium. Bei der Wahl des richtigen Studienfachs wollen die sechsten Dortmunder Hochschultage eine Orientierung bieten.

Am 13. und 14. Januar (Mittwoch und Donnerstag) sind Schüler der Oberstufe eingeladen, eine der sechs Hochschulen in Dortmund zu besuchen und sich über Studiengänge und Campusalltag zu informieren. „Wir müssen zeigen, was in dieser Stadt geboten wird, um sich zu bilden und auf das Berufsleben vorzubereiten“, so Oberbürgermeister Ullrich Sierau. Die Zukunftsperspektiven lägen in Dortmund vor der Haustür.

50.000 Studierende bisher

Aktuell sind 50.000 Studierende an den Dortmunder Hochschulen eingeschrieben, davon 32.800 an der Technischen Universität (TU). Neben dieser beteiligen sich an den Hochschultagen noch die Fachhochschule (FH), die FOM Hochschule für Ökonomie und Management, die Fachhochschule für öffentliche Verwaltung, die International School of Management und das IT-Center Dortmund.

Die Angebote der Hochschultage verteilen sich damit vom Standort der FH in der Innenstadt bis zum Universitäts-Campus der TU etwas außerhalb. Rund 260 Veranstaltungen sind für die Schüler geplant, darunter beispielsweise Präsentationen zum Thema „Entwicklung von Computerspielen“ aus dem Fachbereich Informatik und praktische Workshops aus dem Bereich Maschinenbau.

Eindruck vom Alltag an der Hochschule

Die Hochschultage finden während des laufenden Semesters statt. „So können die Schüler an Vorlesungen und Seminaren teilnehmen und einen authentischen Eindruck vom Alltag an einer Hochschule gewinnen“, sagt Dr. Ursula Gather, Rektorin der Technischen Universität. Die Schüler sollen im Vorfeld durch Broschüren und im Unterricht über die Angebote der Hochschultage informiert werden.

In einem Stundenplan können sie dann angeben, für welche Veranstaltungen sie sich interessieren und werden für diese freigestellt. Die Teilnahme an den Hochschultagen ist größtenteils freiwillig, nur an wenigen Schulen gilt das Angebot als verpflichtend. Für manche Veranstaltungen ist eine Anmeldung im Internet erforderlich. Infos und das Programm gibt es auf www.hochschultage.dortmund.de.

Jetzt lesen

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt