Hofflohmärkte in Dortmund: Das sind die Termine 2019

Flohmarkt-Reihe

Nach Schnäppchen stöbern und gleichzeitig in fremde Innenhöfe reinschauen - die Hofflohmärkte machen das möglich. In Dortmund gibt es in diesem Jahr 13 der beliebten Flohmärkte.

Dortmund

, 30.03.2019, 04:06 Uhr / Lesedauer: 2 min
In 13 Stadtteilen und -vierteln finden in diesem Jahr Hofflohmärkte statt. Auch Dorstfeld ist - wie im vergangenen Jahr - wieder Teil davon.

In 13 Stadtteilen und -vierteln finden in diesem Jahr Hofflohmärkte statt. Auch Dorstfeld ist - wie im vergangenen Jahr - wieder Teil davon. © Stephan Schütze (A)

Das Original „Hofmärkte in der Nordstadt“ findet bereits am Samstag, 11. Mai ab 11 Uhr statt. Das Quartiersmanagement Nordstadt bietet wieder Gelegenheit zum Trödeln und Tauschen. Besucher können so ganz andere Seiten der Nordstadt kennenlernen - schließlich öffnen sich Bereiche, die man sonst nicht so einfach betritt. Im letzten Jahr waren 41 Höfe mit rund 100 Ständen dabei. Anmelden kann man sich bis zum 14,. April hier. Die Teilnahme ist kostenlos,

Von Anfang Mai bis Anfang Oktober finden im gesamten Stadtgebiet 13 weitere Hofflohmärkte statt, organisiert von einem kommerziellen Anbieter. Von den einzelnen Vierteln der Innenstadt bis hin zu Stadtteilen außerhalb können die Anwohner in ihren Höfen und Garten ihren Trödel anbieten, während die Besucher durch Innenhöfe flanieren können.

Alle Termine der Hofflohmärkte im Überblick:

  • Kreuzviertel: Hofflohmärkte am Samstag (4. Mai) von 10 bis 16 Uhr. Anmeldeschluss bis zum 31. März. Die Gebühr beträgt 15 Euro.
  • Union- und Klinikviertel: Hofflohmärkte am Samstag (18. Mai) von 10 bis 16 Uhr. Anmeldeschluss ist der 7. April. Die Gebühr beträgt 15 Euro.
  • Grevel: Hofflohmärkte am Samstag (25. Mai) von 10 bis 16 Uhr. Anmeldeschluss ist der 14. April. Die Gebühr beträgt 15 Euro.
  • Kirchhörde: Hofflohmärkte am Samstag (1. Juni) von 10 bis 16 Uhr. Anmeldeschluss ist der 21. April. Die Gebühr beträgt 15 Euro.
  • Wellinghofen: Hofflohmärkte am Samstag (15. Juni) von 10 bis 16 Uhr. Anmeldeschluss ist der 5. Mai. Die Gebühr beträgt 15 Euro.
  • Nordstadt: Hofflohmärkte am Samstag (29. Juni) von 10 bis 16 Uhr. Anmeldeschluss ist der 19. Mai. Die Gebühr beträgt 15 Euro.
  • Kaiserviertel: Hofflohmärkte am Samstag (6. Juli) von 10 bis 16 Uhr. Anmeldeschluss ist der 26. Mai. Die Gebühr beträgt 15 Euro.
  • Dorstfeld: Hofflohmärkte am Samstag (31. August) von 10 bis 16 Uhr. Anmeldeschluss ist der 21. Juli. Die Gebühr beträgt 15 Euro.
  • Benninghofen, Loh & Berghofen: Hofflohmärkte am Samstag (7. September) von 10 bis 16 Uhr. Anmeldeschluss ist der 28. Juli. Die Gebühr beträgt 15 Euro.
  • Hombruch: Hofflohmärkte am Samstag (14. September) von 10 bis 16 Uhr. Anmeldeschluss ist der 4. August. Die Gebühr beträgt 15 Euro.
  • Aplerbeck: Hofflohmärkte am Samstag (21. September) von 10 bis 16 Uhr. Anmeldeschluss ist der 11. August. Die Gebühr beträgt 15 Euro.
  • Brackel: Hofflohmärkte am Samstag (28. September) von 10 bis 16 Uhr. Anmeldeschluss ist der 18. August. Die Gebühr beträgt 15 Euro.
  • Lütgendortmund: Hofflohmärkte am Samstag (5. Oktober) von 10 bis 16 Uhr. Bis zum 5. April gibt es noch ein Frühbucherangebot, bei dem man 10 Euro für die Anmeldung bezahlt. Danach kostet die Anmeldung bis Anmeldeschluss am 25. August 15 Euro.
Zur Sache

Das gilt es bei der Anmeldung zu beachten

Den Online-Shop zur Anmeldung für die einzelnen Hofflohmärkte gibt es online. Der Veranstalter weist darauf hin, dass die Hofflohmärkte von der Hausverwaltung oder den Eigentümern genehmigt werden müssen. Außerdem gibt es keinen Verkauf auf Gehwegen und öffentlichen Flächen, es darf also nur im „eigenen“ Hof oder Garten getrödelt werden. Gewerblicher Verkauf ist ebenfalls nicht erlaubt. Der Trödelmarkt findet bei jedem Wetter statt.
Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt