Ein Hubschrauber ist am Donnerstag am Dortmunder Hauptbahnhof gelandet. © Kevin Kindel
Mit Video

Hubschrauber landet am Hauptbahnhof Dortmund – und wartet dort lange

Ein weiß-roter Hubschrauber ist am Donnerstagmittag am Dortmunder Hauptbahnhof gelandet. Das Spektakel hatte jedoch einen unschönen Grund - es ging um einen Notfall.

Ein Hubschrauber der DRF Luftrettung ist am Donnerstagmittag (5.8.) am Dortmunder Hauptbahnhof gelandet. Die Besatzung landete auf dem Platz vor dem Cinestar-Kino nördlich der Gleise.

Der Grund für den Einsatz des Rettungshubschraubers war ein internistischer Notfall im Bahnhof. Das fliegende Team ist eingesetzt worden, weil der Notarzt, der zur Hubschrauber-Besatzung gehört, schneller vor Ort sein konnte als die Kollegen in den Autos am Boden.

Patient wurde ins Krankenhaus gebracht

Bei der Alarmierung waren die Rettungskräfte davon ausgegangen, dass eine Person im Hauptbahnhof reanimiert werden müsse. Nach ersten Informationen hat sich dieser Verdacht wohl nicht bestätigt. Der Patient ist mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht worden.

Der Hubschrauber ist aber noch eine Zeit lang an seinem Landeplatz stehen geblieben. Der Notarzt war mit dem Patienten ins Krankenhaus gefahren, also wartete der Pilot, bis der Mediziner wieder bei ihm einsteigen konnte, um für den nächsten Einsatz bereit zu sein.

Ihre Autoren
Redaktion Dortmund
Kevin Kindel, geboren 1991 in Dortmund, seit 2009 als Journalist tätig, hat in Bremen und in Schweden Journalistik und Kommunikation studiert.
Zur Autorenseite
Kevin Kindel
Redakteur
Baujahr 1993, gebürtig aus Hamm. Nach dem Germanistik- und Geschichtsstudium in Düsseldorf und dem Volontariat bei Lensing Media in der Stadtredaktion Dortmund gelandet. Eine gesunde Portion Neugier und die Begeisterung zum Spiel mit Worten führten zum Journalismus.
Zur Autorenseite
Wilco Ruhland

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.