IHK: Konjunkturmotor läuft nicht mehr rund

DORTMUND In Dortmund und der Region drohen Stagnation und Stellenabbau. Die Industrie- und Handelskammer sieht die heimische Wirtschaft in der Krise.

von Von Achim Roggendorf

, 17.03.2009, 09:48 Uhr / Lesedauer: 1 min

Pessimistisch blicken die Firmenchefs ins laufende Jahr. Derzeit stagniere die Wirtschaft. Für 2009 sei wohl kein Wachstum zu erwarten. Bei der Beschäftigung sei zudem "ein Rückgang nicht auszuschließen". Mittelfristig hat Dortmunds Wirtschaft laut IHK wieder "günstige" Aussichten. Um die Krise als Chance zu nutzen, mahnte Dolezych "überfällige Entscheidungen" an: So seien die Unternehmen der Region mit dem Destinationsangebot am Dortmunder Flughafen mehrheitlich unzufrieden. Die aktuellen Positionen der einzelnen Parteien seien im Vorfeld der Kommunalwahl äußerst mühsam errungen worden. Erfreulicherweise sei deshalb - was die Betriebszeiten angeht - Bewegung eingetreten. Bei der Verlängerungsoption für die Start- und Landebahn stehe die SPD leider allein.

Trotz schlechter Nachrichten aus der Wirtschaft warnte Dolezych vor übertriebenem Pessimismus. "Ich glaube, dass die heimische  Wirtschaft schnell und mit mehr Dynamik aus der Krise herauskommen wird." Obwohl die Entwicklung derzeit von starken Unsicherheiten geprägt sei, hofft der IHK-Präsident, "dass ein Ende der Krise noch vor 2010 möglich ist". 

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt