Im historischen Steigerturm in Berghofen gibt es am Freitag wieder Live-Musik

Unart-Konzertreihe

Schon mal Live-Musik in einem alten Feuerwehrgerätehaus genossen? Wenn nicht, dann kann sich ein Besuch im Berghofer Steigerturm lohnen. Am Freitag (15.3.) gibt es dort Gitarre, Pauken und Trompeten.

Berghofen

, 12.03.2019, 10:20 Uhr / Lesedauer: 1 min
Lulus Salonkapelle spielt am Freitag im Steigerturm.

Lulus Salonkapelle spielt am Freitag im Steigerturm. © Agentur

Salonfähig ist die Unart-Konzertreihe an der Berghofer Schulstraße schon lange. Die Organisatoren sind jedes Mal darauf bedacht, eine bunte Mischung der verschiedenen Musikrichtungen auf die kleine Bühne im ehemaligen Feuerwehrgerätehaus zu bekommen.

Am Freitag (15.3.) ist es wieder einmal so weit. Ab 19 Uhr (Eintritt frei, Verzehrbon 5 Euro, Jugendliche unter 18 Jahre 2,50 Euro) sind Jan Schebaum und Lulus Salonkapelle zu Gast.

Jan Schebaum spielt eigene Stücke, aber auch Songs von U2 oder Prince.

Jan Schebaum spielt eigene Stücke, aber auch Songs von U2 oder Prince. © Agentur

Als erster wird sich Jan Schebaum dem Publikum präsentieren. Der 21-Jährige kennt die heimelige Atmosphäre des Steigerturms. Schon im vergangenen Jahr begeisterte er das Publikum mit seinen selbstgeschriebenen Songs und gecoverten Titeln von Musikgrößen wie Prince oder U2. Es sind hauptsächlich Balladen, die Schebaum auf seiner Gitarre begleitet. Handgemachte Live-Musik mit hohem Unterhaltungsfaktor.

Nach den Balladen folgen Swing, Soul und Gypsy-Jazz. Dann gibt es was auf die Ohren von Lulus Salonkapelle, die sich von Jahr zu Jahr immer wieder neu erfindet. Die munteren Musikantinnen und Musikanten um Sängerin und Posaunistin Karolulu ziehen alle Register und ziehen das Publikum in ihren Bann - und sorgen dafür, dass sich vor der Bühne die Hüften schwingen. Musik mit Fingerschnips-Garantie.

Lesen Sie jetzt