Chorakademie Dortmund

Im Video: Dortmunder Knaben-Solisten singen die schönsten Weihnachtslieder

Das Kulturleben liegt wegen des Corona-Lockdowns brach. Das betrifft auch die Hochsaison der Weihnachtskonzerte. Der Knabenchor der Chorakademie Dortmund hat aber einen corona-gerechten Weihnachtsgruß.
Die Solisten des Knabenchores der Chorakademie, Eric Aklender, Kristian Brill und Siegfried Berg, singen die schönsten Weihnachtslieder aus dem Repertoire des Chores. © Knabenchor der Chorakademie

Dortmund ist die Stadt der Chöre. Das ist nicht nur im Sommer beim großen Fest der Chöre in der Innenstadt spürbar, das in diesem Jahr ebenfalls der Corona-Pandemie zum Opfer fiel. Auch die klassischen Weihnachtskonzerte mussten wegen des Kultur-Lockdowns ausfallen.

Der Knabenchor der Chorakademie hat aus der Not eine Tugend gemacht. Dort spielt ohnehin die Solo-Gesangsausbildung eine große Rolle. Die jungen Sänger treten auf vielen Konzert- und Opernbühnen auf – zuletzt etwa in der „Zauberflöte“ in der Oper in Köln.

Video als Weihnachtsgeschenk

Zerschlagen hat sich allerdings die Hoffnung von Chorleiter Jost Salm, wie in den Vorjahren Bachs Weihnachtsoratorium aufzuführen, für das die Knaben schon seit dem Sommer geübt haben.

Einen Ersatz gibt es allerdings: Corona-gerecht aufgeteilt in Dreier-Gruppen haben die Solisten des Knabenchores die schönsten Weihnachtslieder aus dem Repertoire des Chores auf Video eingesungen.

Die Solisten Eric Aklender, Kristian Brill und Siegfried Berg bieten unter der Leitung von Jost Salm und begleitet von Dietrich Bednarz an der Orgel eine Hitparade der schönsten Weihnachtslieder von „Hört der Engel helle Lieder“ über „Es ist ein Ros entsprungen“ bis „Stille Nacht, Heilige Nacht“. Frohe Weihnachten.

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt