Und dann zieht sich die Mutter aus – Was ein Schulleiter in Corona-Zeiten erlebt

mlzCorona und Schule

Im Video-Interview erzählt Norbert Rempe-Thiemann, Leiter der Hauptschule am Hafen, von der anstrengendsten Zeit seines Berufslebens, von Sorgen, Kuriosem - aber auch von Positivem.

Dortmund

, 17.11.2020, 05:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Besorgte Eltern, Lehrer als Risikogruppe, Schüler, die sich nicht immer an die Regeln halten: Schulleiter Norbert Rempe-Thiemann von der Hauptschule am Hafen bezeichnet die Corona-Zeit als „die anstrengendste Zeit in seinem Beruf“, die er gerade miterlebt.

Un Hrwvl yvirxsgvg vi fmgvi zmwvivn elm vrmvi Qfggviü wrv hrxs zfhalt. Yi viaßsog zyvi zfxs elm klhrgrevm Pvyvmvuuvpgvm wvi Älilmz-Dvrg.

Qvsi afn Jsvnz Älilmz fmw Kxsfov ovhvm Krv srvi:

Jetzt lesen

Jetzt lesen

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt